Warendorf Metro

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • In Freckenhorst b. Warendorf i. W. wurde mit der Errichtung eines modernen Lichtspieltheaters begonnen, das ca. 480 Sitzplätze erhalten soll. Inhaberin ist Frau Maria Tepke-Huber. Die Pläne zu diesem Theater-Neubau schuf der Düsseldorfer Architekt Hanns Rüttgers. Voraussichtliche Eröffnung Ende Juni. Der neue Film 28/1955
  • Richtfest in Freckenhorst Über dem Neubau des Metro-Theaters in Freckenhorst i. W. weht seit einigen Tagen ein riesiger Richtkranz. Der Zuschauerraum faßt rund 500 Personen. Eine große Bühne gestattet neben Normal- und CinemaScope-Filmaufführungen auch andere kulturelle Veranstaltungen. Bauherr und Inhaber ist Carlos Tepke. Entwurf und Bauleitung: Architekt Hanns Rüttgers, Düsseldorf. Die Eröffnung ist für September geplant. Der neue Film 60/1955
  • Als erstes Filmtheater in Freckenhorst i. W. öffneten die von Architekt Hanns Rüttgers, Düsseldorf, neuerbauten Metro- Lichtspiele ihre Pforten. Inhaber ist Exportkaufmann Carlos Tepke. Im rund 500 Besucher fassenden Theatersaal silbergraue Kräuselbespannungen, blauer Hauptvorhang aus Velvetplüsch, interessante Deckengestaltung. Die kinotechnische Ausstattung mit zwei Philips FP 56-Projektoren, kompletter Vierkanal-Magnetton-Anlage (drei Lautsprecherkombinationen und sechs Effektlautsprecher) und einer 4,50 mal 10,50 Meter großen Ideal II »Breitwand besorgte Film-Ton-Technik Hans Hildenbrand, Düsseldorf. Der neue Film 78/1955