Wedding L’Aiglon

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Foto 2008
Postkarte mit Außenansicht und Saal

Von den französischen Alliierten wurde 1953 ein Wettbewerb für ein Kino im Gelände der Kaserne ausgeschrieben. Hans Wolff-Grohmann entwarf einen Baukomplex aus Kino und Hotel in Stahlbeton. Bestimmendes architektonisches Merkmal sind eine große leicht konkave Glasfront und ein vorgelagerter geschwungener Eingangsbereich, der Hotel und Kino verbindet. Das Kino war von 1954 bis 1993 in Betrieb und ist gegenwärtig geschlossen. Es steht unter Denkmalschutz. aus: Berliner Bezirkslexikon Das Gebäude befindet sich am Kurt-Schumacher-Damm 121.

Weblinks