Wedding Prinzen-Lichtspielhaus

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

1910 eröffnete Ernst Schulze in der Prinzenallee 72-73 Ecke Osloer Straße 109 ein Kinematographentheater und einen Verkauf von Projektoren. Zuvor hatte er in der Prinzenallee 17 schon ein Kinematographentheater besessen.

Heute findet man hier ein Wohnhaus mit Ladeneinbauten im Erdgeschoss. Streetview

Kinodaten

  • 1912 Schulze, Ernst, N 20, Prinzenallee 17
  • 1914 Schulze, Ernst, N 20, Prinzenallee 72-73, Vertrieb von Carl-Zeiss Jena Projektions-Apparaten
  • 1915-1916 Schulze, Ernst, N 20, Prinzenallee 72, Kinematographen
  • 1917 Kinotheater, Prinzen Allee 70, Inh: E. Schulze
  • 1917 Kinotheater, Prinzenallee 75
  • 1917 Schulze, Ernst, N 20, Prinzenallee 73
  • 1918 Prinzen-Lichtspielhaus, N 20, Prinzenallee 72-73, 194 Plätze, Inh: Ernst Schulze
  • 1920 Prinzen-Lichtspiele, N 20, Prinzen-Allee 72, F: Centrum 9519, täglich, 195 Plätze, Inh: Berliner Bilder-Bühne GmbH, Gf: Max Pöwitzer
  • 1921 Prinzen-Lichtspielhaus, N 20, Prinzenallee 72/73, Gr: 1910, täglich, 190 Plätze, Inh: Willy Leyser