Weißenburg Apollo-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal 1954

Geschichte

Zu Ostern wurden die seit 1928 bestehenden Apollo-Lichtispiele Weißenburg/Bayern völlig renoviert wiedereröffnet. 260 Hochpolsterstühle von der Firma Franz Karl Westendorf stehen in dem gemütlichen Raum, der in hellen Farben gehalten ist und dessen Wände mit Acella bespannt wurden. Die technische Einrichtung (2 Ernemann IX) besorgte die Firma Hasso München. Die Inhaber des Theaters sind Dr. M. Aisenstadt und Emil Ertel, der die Geschäftsführung von drei Weißenburger Theatern in Händen hat (Regina, Apollo und Baviaria). Der neue Film 36/1954

Kinodaten

  • 1920 Apollo-Lichtspiele, Fischstätterlandstr. 688 — Fernspr. 63 — Gegr. 1920 (Sp. Sonnabend, Sonntag, Montag) 250 Plätze Konrad Pcrst, Marktplatz 323
  • 1921 Apollo-Lichtspiele, Fischstätterländstr. 688, F: 63, Gr: 1920 (Sonnab., Sonntag, Montag) 250 I: Konrad Porst, Marktpl. 323.
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927 Apollo-Lichtspiele, Eichstädter Str. 19. FA: 172. TA: Apollo-Lichtspiele. Weißenburg i. B. Inh: Tobias Ertel, Eichstädter Str. 19. Sptg: Sonnabend und Sonntag. Pr: Sonnabend und Sonntag. 350 PI.
  • 1928
  • 1930 Apollo-Lichtspiele, Spitalstr. 2, F: 172, Gr: 1928, 3 Tage, V 280 I: Koch & Ertel, Büro Judengasse 30
  • 1931 Apollo-Theater, Spitalstraße 2, F: 172, Gr: 1928, 3—4 Tage, V, Kap: Mech. Musik 286 I: Hugo Koch, Judengasse 30, Tobias Ertel, Eichstätterstraße 19 Gf: Hugo Koch
  • 1932 Apollo-Theater, Spitalstraße. 2, F: 172, Gr: 1928, 3—4 Tage, V, Kap: Mech. Musik, T-F: Nadelton 286. I: Hugo Koch, Judengasse 30, Tobias Ertel, Eichstätterstraße 19 Gf: Hugo Koch
  • 1933 Apollo-Theater, Spitalstraße 2, F: 172. Gr: 1928, Tage, V, S, B: 4X6 m. Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 286 I: Tobias Ertel, Eichstätterstraße Nr. 19
  • 1934 Apollo-Theater, Hindenburgstraße 2, F: 172, Gr:. 1928, 3—4 Tage, V, S, B: 4X6 m, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 286 I: Tobias Ertel, Eichstätterstraße Nr. 19, F: 172
  • 1935
  • 1937 Apollo-Theater, Hindenburgstr. 2, F: 172, Gr: 1928, 3-4 Tage, V, S, B: 4X6 m 280 I: Tobias Ertl, Eichstätter Straße Nr. 15
  • 1938 Apollo-Lichtspiele, Hindenburgstr. 2, F: 318, Gr: 1. 2. 1928, 3—4 Tage, B: 4X5 m 287 I: Tobias Ertl, Eichstätter Straße Nr. 15
  • 1939
  • 1940 Apollo-Lichtspiele, Hindenburgstraße 2, F: 318, Gr: 1. 2. 1928, B: 4X5 m, V, S 282/3-4 Tg. I: Tobias Ertel, Eichstätter Straße 15
  • 1941 Apollo-Lichtspiele, Eichstätter Straße 15, F: 318, Gr: 1. 2. 1928, V,S, B: 4X5 m I: Tobias Ertel, ebenda
  • 1949 Apollo-Lichtspiele Fr.-Ebert-Str. 2, Tel. 506 Wbg. Inh.: Aisenstad u. Ertel, Wbg. Gschf.: E. Ertel, Weißenburg, Eichstätterstr. 15, Tel. 506. Mit Dia 7 Tage Pl. 289
  • 1950 Apollo-Lichtspiele Friedrich Ebertstr. 2 Tel. 506, I.: Dr. M. Aisenstadt u. E. Ertel, Weißenburg. Eichstätterstr. 15. Gf.: E. Ertel, Weißenburg, Eichstätterstr. 15. 289 Pl. 7 Tg., 2—3 V., Dia-, App.: Ernon IV, Vst.: Klangfilm, Str.: W., D. 120/ 220 Volt 40 Amp.; Bühne 7x5x6, Th. ja,
  • 1952 Apollo-Lichtspiele Friedrich-Ebert-Str. 2, Tel. 506, I. Dr. M. Aisenstadt u. E. Ertel, Eichstätter Str. 15, Gf. E. Ertel Pl. 260, 7 Tg., 14 V., tön. Dia, App. E IX, Vst. Telefunken IIa, Str. W.-G. 220/380 Volt, 45 Amp., Bühne 4x3x5, Th., Breitwand
  • 1953 Apollo-Lichtspiele Friedrich-Ebert-Str. 2, Tel. 506, I. Dr. M. Aisenstadt u. E. Ertel, Eichstätter Str. 15 Gf. E. Ertel Pl. 289, 7 Tg., 14 V., tön. Dia, App. Ernon IV, Vst. Telefunken IIa, Str. W.-G. 220/380 Volt, 45 Amp., Bühne 4x3x5, Th. Ja
  • 1955 Apollo-Lichtspiele Friedrich-Ebert-Str. 2, Tel. 506, I. Dr. M. Aisenstadt u. E. Ertel, Eichstätter Str. 15, Gf. E. Ertel Pl. 260, 7 Tg., 14 V., tön. Dia, App. E IX, Vst. Telefunken IIa, Str. W.-G. 220/380 Volt, 45 Amp., Bühne 4x3x5, Th., Breitwand
  • 1956 Apollo-Lichtspiele Friedrich-Ebert-Str. 2, Tel: 506, Postanschr: Postfach 49, I: Dr. M. Aisenstadt u. E. Ertel, Priv.-Anschr: Eichstätter Str. 15, Gf: E. Ertel Pl.: 265, Best: Karl, Westendorf, Hochpolster, 7 Tg., 14 V., 1 Matinee-Vorst., tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Cinevox II a, Str: W. 220 Volt, 50 Amp.
  • 1957 Apollo-Filmtheater Friedrich-Ebert-Str. 2, Tel: 506, Postanschr: Postfach 49, I: Emil Ertel Pl: 265, Best: Karl, Westendorf, Hochpolster, 7 Tg., 11 V., 1 Mat.-Spätvorst., tön. Dia, App: Zeiss Ikon E 9, Verst: Cinevox II a, Lautspr: Klangfilm
  • 1958 Apollo-Filmtheater Friedrich-Ebert-Str. 2, Tel: 2506, Postanschr: Postfach 49, I: Emil Ertel Pl: 301, Best: Karl, Westendorf, Hochpolster, 7 Tg., 14 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Zeiss Ikon E IX, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken
  • 1959 Apollo-Filmtheater Friedrich-Ebert-Str. 2, Tel: 2506, mnSo^ p°stfach 49, I: Emil Ertel Pl: 301, Best: Karl, Westendorf, polster, 7 Tg, 12 V, 1 Mat.-/Spätvorst, ton Dia, App: Ernemann IX, Verst: tunken, Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1960 Apollo-Filmtheater Friedrich-Ebert-Str. 2, Tel: 2506, Postanschr: Postfach 49, I: Emil Ertel PI: 301, Best: Karl, Westendorf, Hochpolster, 7 Tg, 12 V, 1 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1961 Apollo-Filmtheater Friedrich-Ebert-Str. 2, Tel: 2506, Postanschr: Postfach 49, I: Emil Ertel PI: 301, Best: Karl, Westendorf, Hochpolster, 7 Tg, 12 V, 1 Mat.-/Spätvorst, FKTg: donnerstags, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1 :1,85