Weißenhorn Rothtal-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Version vom 17. Juli 2008, 08:56 Uhr von Wegavision (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: *In Weißenhorn begann das Zeitalter der laufenden Bilder im Jahr 1919. Der 35jährige Anton Wagner, gebürtiger Münchner und Gastwirt in Weißenhorn, der ebenfalls 35...)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • In Weißenhorn begann das Zeitalter der laufenden Bilder im Jahr 1919. Der 35jährige Anton Wagner, gebürtiger Münchner und Gastwirt in Weißenhorn, der ebenfalls 35jährige Fabrikant Anton Kling aus Sausenthal und der gebürtige Weißenhorner Franz Lense jr., 34 Jahre alt und Kaufmann, stellten am 5. Februar 1919 an den Stadtmagistrat das "Gesuch um Ueberlassung des Stadttheaters behufs Eröffnung eines Lichtspieltheaters"
  • Bereits Anfang August 1919 gingen die Rothtal Lichtspiele in den Besitz des Münchner Kinobetreibers Fritz Meisel* über. Ihm war das Stadttheater für die Zeit vom 9. August 1919 bis zum 30. September 1921 "zur Veranstaltung von Lichtspielen" verpachtet worden
  • Das Theater wurde bis 1922 verpachtet

aus: Monika Kolb