Weil im Schönbuch Rößle-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Georg Binder eröffnete in Weil im Schömbuch bei Stuttgart das neue Filmtheater Rössle, das über 340 Sitzplätze verfügt. Die architektonische Gestaltung lag im den Händen des Architekten Erich Schmal aus Sindelfingen, die Innenausstattung, wie Vorhänge, Acella-Wandbespannung und die Bestuhlung übernahm die Firma Eugen Kentner, Stuttgart. Die Projektierung, Lieferung und den Ein<bau der kinotechnischen Einrichtungen für die Breitbild-Cinema-Scope-Projektion besorgte Siemens-Klangfilm, Stuttgart. Bauer B 11-Projektoren werfen das Bild auf eine Filmwand mit den Abmessungen 3,2 mal 7,5 Meter. Der neue Film 60/1958
  • Schließungen 1971: Rößle-Lichtspiele Weil im Schönbuch Inh.: Georg Binder aus: Das Filmtheater 1971

Kinodaten

  • 1959 Rösslelichtspiele Marktplatz 10, Vers.-Bf: Weil im Schönbuch, I: Georg Binder PI: 340, Best: Wegener, Flach- u. Hochpolster, 5 Tg., 6-7 V., 1-2 Mat.-/Spätvorst., App: Bauer, Verst: Klangfilm, Lautspr: Breitstrahlergruppe, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O., Var.
  • 1960 Rösslelichtspiele Marktplatz 10, Vers.-Bf: Weil im Schönbuch, I: Georg Binder PI: 340, Best: Wegener, Flach- u. Hochpolster, 5 Tg, 6-7 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Lautspr: Breitstrahlergruppe, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O., Var.
  • 1961 °Rösslelichtspiele Marktplatz 10, Vers.-Bf: Weil im Schönbuch, I: Georg Binder PI: 340, Best: Wegener, Flach- u. Hochpolster, 5 Tg., 6-7 V., 1-2 Mat.-/Spätvorst., App: Bauer, Verst: Klangfilm, Lautspr: Breitstrahlergruppe, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O, Var.
  • 1962 °Rösslelichtspiele Marktplatz 10, Vers.-Bf: Weil im Schönbuch, I: Georg Binder PI: 340, Best: Wegener, Flach- u. Hochpolster, 5 Tg, 6-7 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Lautspr: Breitstrahlergruppe, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O, Var.