Weimar Filmwelt im Atrium (Cinemagnum)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Als erstes 3D-Kino unter dem neuen Label "CINEMAGNUM" ging am 21. Dezember 2006 das CINEMAGNUM 3D-Kino im Weimar Atrium ins Rennen. Das 3D-Kino befindet sich im "italienischen Dorf", einem im italienischen Stil gehaltenen Erlebnisdorf, im 1. Obergeschoss des Einkaufszentrums Weimar Atrium. Die Eröffnung war gleichzeitig die 3D-Premiere für Weimar, denn noch nie zuvor waren dort 3D-Produktionen zu sehen. Ausgestattet wurde das erste CINEMAGNUM 3D-Kino mit einer 200 Quadratmeter großen Silberleinwand (größte Kinoleinwand Thüringens), lichtstarken Digital-Projektoren und einem digitalen Tonsystem. (aus der Selbstdarstellung)

Der große Saal verfügt über 247 Plätze. Im August 2012 wurde ein zweiter Kinosaal mit 136 Plätzen eröffnet. Nach dem Rückzug von Cinemagnum (Wolfram Weber, Nürnberg) wurde das Kino seit Januar 2015 unter dem Namen "Filmwelt im Atrium" von der "alpha medienkontor GmbH" betrieben.

Nachdem das Kino Ende Oktober 2017 geschlossen und auf RealD-3D umgerüstet wurde, übernahm Cinestar das Kino und eröffnete es am 23. November 2017 neu. Es wird als zweites Haus der Cinestar-Gruppe in Weimar betrieben und soll überwiegend beliebte Publikumsfilme und Familienunterhaltung zeigen.

Adresse

Filmwelt im Atrium (ehemals CINEMAGNUM 3D Kino)
Friedensstr. 1
99423 Weimar
Telefon: 03643-8119393

Ausstattung

Kino Sitze Projektion Leinwand Ton
1 254 Digital 4K, 3D 180 m² Dolby Digital 5.1
2 136 Digital 4K, 3D 60 m² Dolby Digital 5.1

Weblinks