Weissensee Schlosspark-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Volkshaus Weißensee (1964, Museum Pankow (CC-BY-NC-SA)
  • 31.01.1927 Das Kino "Lichtspiele Schloß Weißensee" wird eröffnet. [1]

Das Gebäude in der heutigen Berliner Allee 125 (früher 205) diente ursprünglich der Brauerei Enders als Brauereiausschank und wurde 1892 um einen großen Festsaal erweitert. Nach der Übernahme durch die Engelhardt AG im Jahre 1921 wurde der Brauereibetrieb stillgelegt und das ehemalige Restaurant als Ausschank der Kindl-Brauerei weitergeführt. Im Saalanbau etablierte sich ab 1927 das Kino "Lichtspiele Schloss-Weißensee". Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Restaurant als Restaurant "MOCKBA" bzw. Verkaufseinrichtung für sowjetische Offiziere genutzt. 1946/47 wurde es wieder zum kommunalen Gebäude mit dem Namen "Volkshaus". Restaurant und Saalanbau führten ab 1949 den Namen "Café Moskau" und seit 1952 "HO-Gaststätte Volkshaus Weißensee". Seit Beginn der 1970er Jahre wurde hier das Kreiskulturhaus Weißensee gegründet. Nach der baulichen Instandsetzung erhielt es 1984 den Namen Kreiskulturhaus "Peter Edel" (KKH "Peter Edel"). Das Bezirksamt Weißensee nutzte das Gebäude nach 1990 als "Kulturhaus Weißensee". Nach 2007 nutzte die Künstlervereinigung WALLYWOODS das Gebäude, bevor der Spielbetrieb am 12. November 2010 endgültig eingestellt werden musste. Museum Digital [2] Seitdem steht das Kulturhaus leer. Streetview

Kinodaten

  • 1927 Lichtspiele Schloß Weißensee, Berlin-Weißensee, Berliner Allee, Inh: Sedlak & Heymann, 800 Plätze
  • 1928 Schloßpark Weißensee Film u. Bühne, Bln.-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: Weißensee 3080, Gr: 1927, täglich, 1200 Plätze, Inh: Karl Sedlak u. Bernhard Heimann
  • 1929 Schloßpark Weißensee Film u. Bühne, Bln.-Weißensee, Berliner Allee 205/210, Gr: 1926, täglich, 1550 Plätze, Inh: Karl Sedlak u. Leo Storch
  • 1930 Schloßpark Weißensee Film und Bühne, Bln.-Weißensee, Berliner Allee 205/210, Gr: 1926, täglich, Kap: 12 M. 1550 Plätze, Inh: Sedlak & Majerowicz
  • 1931 Schloßpark Weißensee Film und Bühne, Bln.-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: E 6 Weißensee 3080, Gr: 1926, täglich, Bühne: 8x10m, T-F: Tobis-Doppelapparatur, 1500 Plätze, Inh: Karl Sedlak
  • 1932 Schloßpark Weißensee Film und Bühne, Bln.-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: E 6 Weißensee 3080, Gr: 1926, täglich, Bühne: 8x10m, T-F: Tobis-Doppelapparatur, 1500 Plätze, Inh: Karl Sedlak, Leo Storch
  • 1933 Schloßpark Weißensee Film und Bühne, Bln.-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: E 6 Weißensee 3080, Gr: 1926, täglich, Bühne: 8x10m, T-F: Tobis, 1500 Plätze, Inh: Karl Sokak, Leo Storch
  • 1934 Schloßpark Weißensee Film und Bühne, Bln.-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: E 6 Weißensee 3080, Gr: 1926, täglich, Bühne: 8x10m, T-F: Tobis, 1500 Plätze, Inh: Karl Sedlak, Leo Storch
  • 1935 Schloßpark, Weißensee, 1600 Plätze
  • 1937 Schloßpark Weißensee Film und Bühne, Berlin-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: 562050, Gr: 1926, täglich, Bühne: 8x10m, 1215 Plätze, Inh: Johannes Betzel
  • 1938 Schloßpark-Kino, Berlin-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: 562050, Gr: 1926, täglich, Bühne: 8x10m, 1215 Plätze, Inh: Johannes Betzel
  • 1939 Schloßpark-Kino, Berlin-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: 562050, Gr: 1926, Bühne: 8x10m, 1215 Plätze, täglich, Inh: Johannes Betzel
  • 1940 Schloßpark-Kino, Berlin-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: 562050, Gr: 1926, Bühne: 8x10m, 1215 Plätze, täglich, Inh: Johannes Betzel
  • 1941 Schloßpark-Filmtheater, Berlin-Weißensee, Berliner Allee 205/210, F: 562050, Gr: 1926, Bühne: 8x10 m, 1215 Plätze, täglich, Inh: Johannes Betzel
  • 1949 Volkshaus-Lichtspiele, Weißensee, Berliner Allee 205, Pl. 1050
  • 1950 Volkshaus-Lichtspiele, Weissensee, Berliner Allee 205, Tel. 562555, 1050 Plätze