Wiesbaden Walhalla

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1973 übernahmen die Filmtheater Ewert die Pachtrechte der Kinos WALHALLA, BAMBI und IM PARK.
  • 1975 wurde ein Unterpachtvertrag für die Theater WALHALLA und IM PARK mit dem Land Hessen geschlossen. Nach Renovierung und Restaurierung dienten beide Theater als Ausweichspielstätten während der Umbauarbeiten des Hessischen Staatstheaters.
  • 1978 Nach Ablauf des Unterpachtvertrages mit dem Land Hessen wurde das WALHALLA wieder als Filmtheater geführt. IM PARK (jetzt CALIGARI) und ROYAL (jetzt CITY-PASSAGE) wurden aufgegeben.
  • 1990 Das WALHALLA wurde wegen Vertragsablauf aufgegeben und zur gleichen Zeit zwei hochmoderne, große Theater, THALIA und HOLLYWOOD, neu gebaut, die zu den schönsten und technisch besten Filmtheatern Deutschlands zählen.

Quelle: Firmengeschichte Ewert

Während das Bambi heute noch als Kino genutz wird, wurde aus dem Wahalla ein Musik-Club.

Kinodaten

  • 1920 Walhalla-Lichtspiele, Mauritiusstr. 1 — Fernsprecher 910 (Sp. tägl.) 227 Plätze Aug. Zickenheiner
  • 1921 Walhalla-Lichtspiele, Mauritiusstraße 3, F: 910 900 I: Aug. Zickenheimer, Kirchgasse 66.
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927 °Walhalla-Lichtspieltheater. Inh: Aug. Zickenheimer, Kirchgasse 60. Sptg.: Täglich. Pr: Einmal wöchentlich. 913 Pl. Bühne: 10x5 m.
  • 1928 Walhalla-Theater, Mauritiusstraße 3, F: 5134, Gr: 1919, täglich 900 I: Aug. Zickenheimer
  • 1931 Walhalla-Theater, Kirchgasse 66, Ecke Mauritiusstraße 3, F: 23535, Gr: 1918, täglich, R, V, S, T-F: Klangfilm 1200 I: August Zickenheimer, Hainerweg 6, F: 23864
  • 1932 Walhalla-Theater, Kirchgasse 66, Ecke Mauritiusstraße 3, F: 23535, Gr: 1918, täglich, R, V, S, T-F: Klangfilm 1200 I: August Zickenheimer, Hainerweg 6, F: 25134
  • 1933 Walhalla-Theater, Kirchgasse 66, Ecke Mauritiusstraße 3, F: 23535, Gr: 1918, täglich, R. V, S, T-F: Klangfilm 1200 I: August Zickenheimer, Hainerweg 6, F: 25134
  • 1934 Walhalla-Theater, Kirchgasse 66, Ecke Mauritiusstraße 3, F: 23535, Gr: 1918, täglich, R, V, S, T-F: Klangfilm 1200 I: August Zidkenheimer
  • 1935
  • 1937 Walhalla-Theater, Mauritiusstr. 3, F: 23535, Gr: 1918, täglich, V, S 1200 I: August & H. W. Zickenheiner, ebenda
  • 1938
  • 1939
  • 1940
  • 1941 Walhalla-Theater, Mauritiusstraße 3, F: 23 535; Gr: 1918, V, S 1158/tgl I: W. H. Zickenheiner, ebenda
  • 1949
  • 1950 Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3, Tel. 2 91 73, I: W. IL Zickenheimer, Wiesbaden, Mauritiusstraße 3. 1300 Pl. 7 Tg., 3—4 V, Dia; App.: Zeiss-Ikon VII B, Vst.: Klangfilm Eurodyn. Str.: 110 Volt, 70 Amp.; Bühne 12x8x11. Th. ja, O. ja.
  • 1952 Walhalla-Theater Mauritiusstraße 3, Tel. 29 173, I. u. Gf. W. H. Zickenheimer, Mauritiusstraße 3. Pl. 1 408, 7 Tg, 21—24 V, tön. Dia, App. Ernemann X, Vst. Uniphon, 3x125 Volt, 70 Amp, Bühne 12x8x11, Th. ja.
  • 1953 Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3, TeL 2 91 73, I. u. Gf. W. H. Zickenheimer, Mauritiusstr. 3 Pl. 1408, 7 Tg., 21—24 V., tön. Dia, App. Ernemann X, Vst. Uniphon, Str. 3x125 Volt, 70 Amp., Bühne 12x8x11, Th. Ja
  • 1955 Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3, TeL 2 91 73, I. u. Gf. W. H. Zickenheimer, Mauritiusstr. 3 Pl. 1408, 7 Tg., 21—24 V., tön. Dia, App. Ernemann X, Vst. Uniphon, Str. 3x125 Volt, 70 Amp., Bühne 12x8x11, Th., Breitwand
  • 1956 Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3, Tel: 29173, Postanschr: desgl., Vers.-Bf: -Hbf., I: W. H. Zicken- heimer PI: 1408, 7 Tg., 21-24 V., App: Ernemann X, Verst: Uniphon, Str: D. 3x220 Volt, 70 Amp., Bildsyst: Breitwand, Bühne: 12x8x11, Th., O.
  • 1956N Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3 - Erg: Bild- u. Tonsyst. CinemaScope, 4-Kanal-Magnetton
  • 1957 Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3, Tel: 29173, 20031, 20538, Vers.-Bf: -Hbf, I: Walhalla-Filmtheater GmbH , Gf: W. H. Zickenheimer PI: 1408, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm GS, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.- Verh : 1:2,35, 1:2,55, Th, O.
  • 1958 Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3, Tel: 29173, Vers.-Bf: -Hbf., I: Walhalla-Filmtheater GmbH, Gf: W. H. Zickenheimer PI: 1408, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm GS, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u.4KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th, O.
  • 1959
  • 1960 Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3, Tel: 29173, Vers.-Bf: -Hbf, I: Walhalla-Filmtheater GmbH, Gf: W. H. Zickenheimer PI: 1408, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.,, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm GS, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh : 1:2,35, 1:2,55, Th, O.
  • 1961 Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3, Tel: 29173, Vers.-Bf: -Hbf, I: Walhalla-Filmtheater GmbH, Gf: W. H. Zickenheimer PI: 1408, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat -, 1 Soät- vorst, tön. Dia alle Formate, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm GS, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th., O., Schwerhörigenanlage
  • 1962 Walhalla-Theater Mauritiusstr. 3, P: Colonia-Theaterbetr. Krüger-Quiring KG, Gf: Karl Heinz Krüger-Quiring PI: 1408, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-, 1 Spätvorst, tön. Dia alle Formate, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm GS, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, O, Schwerhörigenanlage

Weblinks