Wiesentheid Lichtspiele im Schönbornsaal: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „==Kinodaten== *1937-1938 Apollo-Lichtspiele im Schönbornsaal, 1 Tag 180 I: Clemens Möderl jr., ebenda *1941 Lichtspiele im Schönbornsaal, Gr: 2…“)
(kein Unterschied)

Version vom 4. Juni 2019, 07:48 Uhr

Kinodaten

  • 1937-1938 Apollo-Lichtspiele im Schönbornsaal, 1 Tag 180 I: Clemens Möderl jr., ebenda
  • 1941 Lichtspiele im Schönbornsaal, Gr: 21. 12. 1934, H 200/2 Tg I: Clemens Möderl jr., Hindenburgstraße 175
  • 1949 Lichtspiele Inh.: Robert Fritz, Rothenburg o. T., Herrng. 28, Tel. 658 Rthb. Mit Dia 4 Tage Pl. 250
  • 1950 Lichtspiele Tel. 658, I: Robert Fritz, Rothenburg o. d. Tauber, Herrengasse 28. 250 Pl. 3—4 Tg., 1—3 V., Dia; App.: Bauer Standard 5, Vst.: Lorenz, Str.: D. 110/220 Volt; Bühne 7x5x6, Th. ja, O. ja.
  • 1952-1953 Lichtspiele im Schönbornsaal Schönbornstr. 175, Tel. 110, I. Clemens Möderl, Sofienstr. 111 Pl. 250, 3—6 Tg., 5—8 V., tön. Dia, App. Bauer-Standard 5, FH 66 L, Vst. Philips Typ M, Str. W.-D. 125/220 Volt, bis 50 Amp., Bühne 7x5x6, Th. ja
  • 1955-1956 Lichtspiele im Schönbornsaal Tel: 110, Postanschr: Sofienstr. 111, I: Clemens Möderl, Priv.-Anschr: Sofienstr. 111. Pl: 286, Best: Schröder & Henzelmann, gepolsterte Klappsitze, 4 Tg., 6 V., tön. Dia, App: Bauer-Standard. FH 66, Verst: Philips, Str: D. 220 Volt, Bühne: 8x5x3,5, Th., O.
  • 1957-1962 Lichtspiele im Schönbornsaal Sophienstr. 111, Tel: 410, I: Clemens Möderl PI: 286, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. gepolstert, 3-5 Tg, 5-7 V, tön. Dia- N, App: Bauer-Standard, FH 66, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Philips, Lautspr: Philips, N, Th.