Wildau Casino

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

...Es entstand in der Schwartzkopffsiedlung unter anderem 1906 ein „Casino“ genanntes Vergnügungslokal mit großem Festsaal. ... Das ehemalige Casino wurde nach 1945 zum Kulturhaus der Schwermaschinenbauer und ist heute unter dem Namen Volkshaus das Rathaus der Gemeinde. (wikipedia)

Früher lautete die Adresse Schwartzkopffstraße 36, heute Karl-Marx-Str. 36.

Kinodaten

  • 1920 Volksgarten-Lichtspiele, Blankstr. 72, Gegründet 1910 (Sp. Donnerstag und Sonntag) 227 Plätze, Inhaber: Otto Heiser
  • 1921 Volksgarten-Lichtspiele, Blankstraße 72, F: Königswusterhausen 176, Gr: 1908 (Donnerstag u. Sonntag) 300 Plätze, Inh: Otto Heiser
  • 1924 Heisers Volksgarten-Lichtspiele, Inh: Otto Heisers, Blankstr. 72, Union-Theater
  • 1925 Kasino-Lichtspiele, Schwartzkopffstr. 36, 2 Tage, Gründung 1913, 500 Plätze, Inhaber: Weihrich
  • 1928 Casino-Lichtspiele Wildau (Saalkino), Schwartzkopfstraße 36, F: Königswusterhausen 62, Gr: 1913, zwei Tage, 500 Plätze, Inh: Felix Siebert, Wildau
  • 1930 Casino-Lichtspiele Wildau (Saalkino), Schwarzkopffstraße 36, F: Königswusterhausen 69, Gr: 1926, 2 Tage, 400 Plätze, Inh: Felix Siebert und Willy Weihrich
  • 1931 Kasino-Lichtspiele Wildau (Saalkino), Schwarzkopffstraße 36, F: Königswusterhausen 69, Gr: 1926, 2 Tage, 400 Plätze, Inh: Felix Siebert und Trill & Dux, Zeuthen

Weblinks