Wilmersdorf Capitol & Studio (Luxor-Palast, Universum): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (1 Version importiert: Importfunktion)
(Geschichte)
 
(9 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Image:Berlin Schaubühne.jpg|thumb|Foto: Wikipedia]] [[Bild:Wilmersdorf Capitol.jpg|thumb|Eintrittskarte ca. 1937]]
 
[[Bild:Wilmersdorf Capitol52.jpg|thumb|1952 als Capitol]]
 
[[Bild:Berlin Charlottenburg Studio Capitol 1952.jpg|thumb|Postkarte 1952]]
 
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
 
+
[[Datei:Berlin Schaubühne.jpg|thumb|Schaubühne (2005)]]
* 1928 erbaut vom Architekten Erich Mendelsohn als Teil des Woga Komplexes (Wohn/Geschäftsbebauung und mit dem zweiten Theater: Kabarett der Komiker), am Kürfürstendamm etwas zurückgesetzt am Lehniner Platz. Der Zuschauerraum fasste im Parkett 1276 und im Rang 487, zusammen also 1763 Plätze. Das Universum wurde von der UfA als Uraufführungstheater betrieben.  
+
[[Datei:Wilmersdorf Universum Kammer-Lichtspiele 1929.jpg|thumb|Universum vorn, dahinter Kammer-Lichtspiele (1929)]]
 +
[[Datei:Wilmersdorf Capitol.jpg|thumb|Eintrittskarte (ca. 1937)]]
 +
[[Datei:Wilmersdorf Capitol52.jpg|thumb|1952 als Capitol]]
 +
[[Datei:Berlin Charlottenburg Studio Capitol 1952.jpg|thumb|Postkarte 1952]]
 +
* 1928 erbaut vom Architekten Erich Mendelsohn als Teil des Woga Komplexes (Wohn/Geschäftsbebauung und mit dem zweiten Theater: Kabarett der Komiker), am Kürfürstendamm etwas zurückgesetzt am Lehniner Platz. Der Zuschauerraum fasste im Parkett 1276 und im Rang 487, zusammen also 1763 Plätze. Das Universum wurde von der [[UFA]] als Uraufführungstheater betrieben.  
 
* 1931 wurde wegen mangelnder Zuschauer auf Reprisenkino umgestellt
 
* 1931 wurde wegen mangelnder Zuschauer auf Reprisenkino umgestellt
 
* 1937 kaufte der Kinounternehmer Willy Hein das Kino, der es weiter unter dem Namen Luxor Palast betreibt.
 
* 1937 kaufte der Kinounternehmer Willy Hein das Kino, der es weiter unter dem Namen Luxor Palast betreibt.
Zeile 10: Zeile 11:
 
* 1.9.1944 auf Anweisung Goebbels wurden alle Kinos geschlossen
 
* 1.9.1944 auf Anweisung Goebbels wurden alle Kinos geschlossen
 
* 1945 durch Bombenschaden und Brand schwer beschädigt
 
* 1945 durch Bombenschaden und Brand schwer beschädigt
* April 1946 Wiedereröffnung als Kino, Pächter Johannes Betzel
+
* April 1946 Wiedereröffnung als Kino, Pächter [[Johannes Betzel]]
* 1948 Umbau: im ehemaligen Kassenraum wurde das Studio und im verkleinerten Kinosaal das Capitol mit 900 Plätzen eröffnet.
+
* 1948 Umbau: im ehemaligen Kassenraum wurde das Studio und im verkleinerten Kinosaal das Capitol mit 900 Plätzen eröffnet.
 
* 1951/52 wurde von dem Architekten Anton Zimmer die Fassade (mit Veränderungen) wieder instand gesetzt
 
* 1951/52 wurde von dem Architekten Anton Zimmer die Fassade (mit Veränderungen) wieder instand gesetzt
* 1959 wird das Capitol von einer amerikanischen Gesellschaft mit 50% UfA-Beteiligung übernommen und in ein Cinerama-Kino umgewandelt, dabei wird der Rang wieder eröffnet.
+
* 1957 Umrüstung auf Breitwand durch [[Gerhard Fritsche]]
 +
* 1959 wird das Capitol von einer amerikanischen Gesellschaft mit 50% UfA-Beteiligung übernommen und in ein [[Cinerama]]-Kino umgewandelt, dabei wird der Rang wieder eröffnet. (Erstes Cinerama Theater in Deutschland – Premiere von "This is Cinerama" am 29. April 1959)
 
* 1963/64 Wiederherstellung der Fensterfront im Obergeschoss, erste Planungen das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen
 
* 1963/64 Wiederherstellung der Fensterfront im Obergeschoss, erste Planungen das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen
 
* 1960 die UfA zieht sich zurück
 
* 1960 die UfA zieht sich zurück
Zeile 26: Zeile 28:
  
 
Quelle: Der Mendelsohn-Bau am Lehniner Platz, Berlin 1981
 
Quelle: Der Mendelsohn-Bau am Lehniner Platz, Berlin 1981
 +
 +
Der Kinobesitzer Johannes Betzel soll seine Kinokarten nicht immer ganz legal verkauft haben, wie ein Artikel im Spiegel in seiner Ausgabe vom 8.6.1950 berichtet. [http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44448587.html] Auch die Vermarktung seines Kinos soll 1951 Stein des Anstoßes gewesen sein, als er hübsche Mädchen mit Zettelchen und flotten Sprüchen losschickte. [http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29195025.html]
 +
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 
*[http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/bezirk/kultur/universum_kino.html Berlin Lexikon]
 
*[http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/bezirk/kultur/universum_kino.html Berlin Lexikon]
*[http://www.uwe-friedrich.com/Kino_sw/source/26.html Foto vom Kino]
+
*[http://www.uwe-friedrich.com/Kino_sw/source/26.html Foto vom Kino (1952)]
 
*[http://www.andreas-praefcke.de/carthalia/germany/berlin_schaubuehne.htm carthalia]
 
*[http://www.andreas-praefcke.de/carthalia/germany/berlin_schaubuehne.htm carthalia]
*[http://www.schaubuehne.de/de/seiten/hausarchitektur.html Geschichte zur Architektur des Hauses auf schaubuehne.de]
+
*[http://www.schaubuehne.de/de/seiten/architektur.html Geschichte zur Architektur des Hauses auf schaubuehne.de]
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Schaub%C3%BChne_am_Lehniner_Platz Die Schaubühne am Lehniner Platz in der deutschen Wikipedia]
 
*[http://de.wikipedia.org/wiki/Schaub%C3%BChne_am_Lehniner_Platz Die Schaubühne am Lehniner Platz in der deutschen Wikipedia]
 +
*[http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44415735.html Kino im Kassenraum, Spiegel 8/1948 (21.02.1948), über das Studio]
 +
 
==Kinodaten==
 
==Kinodaten==
*[[1929]] "Universum", Berlin-Halensee, Lehninerplatz, F: Brabant 2400, Gr: 1928, täglich, 1791 Plätze
+
*[[1929]] "Universum", Berlin-Halensee, Lehninerplatz, F: Brabant 2400, Gr: 1928, täglich, 1791 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
*[[1930]] „Universum", Berlin-Halensee, Lehniner Platz, F: Brabant 2400, Gr: 1928, täglich, 1791 Plätze
+
*[[1930]] „Universum", Berlin-Halensee, Lehniner Platz, F: Brabant 2400, Gr: 1928, täglich, 1791 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
*[[1931]] „Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: H5 Brabant 2400/02, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze
+
*[[1931]] „Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: H5 Brabant 2400/02, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
*[[1932]] "Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Haiensee, Kurfürstendamm 156, F: H5 Brabant 2400/02, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze
+
*[[1932]] "Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Haiensee, Kurfürstendamm 156, F: H5 Brabant 2400/02, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
*[[1933]] „Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: H5 Brabant 2400/02, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze
+
*[[1933]] „Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: H5 Brabant 2400/02, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
*[[1934]] „Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: J7 Hochmeister 2401, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze
+
*[[1934]] „Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: J7 Hochmeister 2401, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
*[[1937]] Luxor Palast, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, täglich, 1784 Plätze, Inh: Willy Hein, Berlin-Charlottenburg 2, Fasanenstr. 11, F: 318036
+
*[[1937]] Luxor Palast, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, täglich, 1784 Plätze, Inh: Willy Hein
*[[1938]] Luxor-Palast, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, täglich, 1784 Plätze, Inh: Willy Hein, Berlin-Charlottenburg 2. Fasanenstr. 11, F: 318036
+
*[[1938]] Luxor-Palast, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, täglich, 1784 Plätze, Inh: Willy Hein
*[[1939]] Luxor-Palast, Bln.-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, 1784 Plätze, täglich, Inh: Willy Hein, Berlin-Charlottenburg 2, Fasanenstraße 11, F: 318036
+
*[[1939]] Luxor-Palast, Bln.-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, 1784 Plätze, täglich, Inh: Willy Hein
*[[1940]] Luxor-Palast, Bln.-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, 1784 Plätze, täglich, Inh: Willy Hein, Berlin-Charlottenburg 2, Fasanenstr. 11, F: 318036
+
*[[1940]] Luxor-Palast, Bln.-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, 1784 Plätze, täglich, Inh: Willy Hein
*[[1941]] Luxor-Palast, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 153, F: 318036, Gr: 1928, Bühne: 80 qm, 1784 Plätze, täglich, Inh: Willy Hein, Berlin-Charlottenburg 2, Fasanenstr. 11, F; 318036
+
*[[1941]] Luxor-Palast, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 153, F: 318036, Gr: 1928, Bühne: 80 qm, 1784 Plätze, täglich, Inh: Willy Hein
*[[1949]] Studio Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973316, Inh: Johannes Betzel, Geschf.: Ronald Forte, 7 Tage, 355 Plätze
+
;Studio
*[[1950]] Studio-Filmtheater 153, Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973316, Inh: Johannes Betzel, Geschäftsadresse: Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel.: 977422 u. 973316, 369 Plätze
+
*[[1949]] Studio Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973316, Inh: Johannes Betzel, Gf: Ronald Forte, 7 Tage, 355 Plätze
*[[1952]] Studio-Filmtheater -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Bln.-Halensee, Kurfürstendamm 153, Gf: Frl H. Grieschy, PI: 382, 7 Tg., 21 V.  
+
*[[1950]] Studio-Filmtheater 153, Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973316, Inh: Johannes Betzel, Tel.: 977422 u. 973316, 369 Plätze
*[[1952]] Capitol -Halensee, Kurfürstendamm 153, Telefon 973315, Inh: Johannes Betzel, Bln.-Halensee, Kurfürstendamm 153, Gf: Paul Nieke, PI. 899, 7 Tg., 14 V., Th. Ja
+
*[[1952]] Studio-Filmtheater -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Frl H. Grieschy, PI: 382, 7 Tg., 21 V.
*[[1953]] Studio-Filmtheater -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 153, Gf: Frl. H. Grischy, Pl. 382, 7 Tg., 21 V., Vst. Klangfilm, Bühne: 4x3x3,5m, Th. ja
+
*[[1953]] Studio-Filmtheater -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Frl. H. Grischy, Pl. 382, 7 Tg., 21 V., Vst. Klangfilm, Bühne: 4x3x3,5m, Th. ja
 +
*[[1955]] Studio-Filmtheater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Frl. H. Grischy, PL 382, 7 Tg., 21 V., Vst. Klangfilm, Bühne 4x3x3,5, Th.
 +
*[[1956]] Studio-Filmtheater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Frl. H. Grischy, Pl. 382, 7 Tg., 21 V., Vst. Klangfilm, Bühne 4x3x3,5, Th.  
 +
*[[1956N]] Studio (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153 - Änd.: Gf. Fritz Schmischke
 +
*[[1957]] STUDIO, O.Gilde-Theater (B) Kurfürstendamm 153, P: Johannes Betzel, Jochen Fröhner, PI: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., App: Nitzsche Matador, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild-u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
 +
*[[1958]] STUDIO, O.Gilde-Theater (B) Kurfürstendamm 153, P: Johannes Betzel, Jochen Fröhner, PI: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., App: Nitzsche Matador, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
 +
*[[1959]] STUDIO, O. Gilde-Theater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, P: Johannes u. Gizella Betzel, Gf: Annemarie Stoldt, Pl: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Nitzsche Matador I B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
 +
*[[1960]] STUDIO, O. Gilde-Theater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, P: Johannes u. Gizella Betzel, Gf: Gertrud Prause, PI: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Nitzsche Matador I B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u, Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
 +
*[[1961]] STUDIO, o. Gilde-Theater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, P: Johannes u. Gizella Betzel, Gf: Gertrud Prause, PI: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Nitzsche Matador I B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u, Tonsyst: Sc, 1 KL
 +
*[[1962]] STUDIO, o. Gilde-Theater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, P: Johannes u. Gizella Betzel, Gf: Gertrud Prause, Pl: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Nitzsche Matador I B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
 +
;Capitol
 +
*[[1952]] Capitol -Halensee, Kurfürstendamm 153, Telefon 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Paul Nieke, PI. 899, 7 Tg., 14 V., Th. Ja
 
*[[1953]] Capitol -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Fritz Kuske, Pl. 899, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, Vst. 2 Lorenz 75 Watt, Bühne 12x5,5x7m, Th. ja
 
*[[1953]] Capitol -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Fritz Kuske, Pl. 899, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, Vst. 2 Lorenz 75 Watt, Bühne 12x5,5x7m, Th. ja
 +
*[[1955]] Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Hans Joachim Bunar, PL 899, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, Vst. 2 Lorenz 75 Watt, Bühne 12x5,5x7, Th.
 +
*[[1956]] Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Hans Joachim Bunar, PL. 899, 7 Tg., 21 V, tön. Dia, Vst. 2 Lorenz 75 Watt, Bühne 12x5,5x7, Th.
 +
*[[1956N]] Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153 - Änd: Gf. Fritz Schmischke - Erg: Bild- u. Tonsyst. Perspecta-3-Kanal, SuperScope - Erg: Bildw.-Abm. 5x10
 +
*[[1957]] Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, Mieter: Johannes Betzel, Gf: Harri Kapahnke, PI: 899, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-23 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild-u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th., O.
 +
*[[1958]] Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, Mieter: Johannes Betzel, Gf: Harri Kapahnke, PI: 899, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-23 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th., O.
 +
*[[1959]] Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 978545, Inh: Johannes Betzel, Film-Theaterbetr. GmbH, Pl: 914, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: 4 KM, [[Cinerama]], Gr.-Verh: 1:2,55
 +
*[[1960]] Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 97845, P: Deutsche Cinerama GmbH, Düsseldorf, PI: 914, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: 4 KM, Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,55
 +
*[[1961]] Capitol -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 978545, P: Deutsche Cinerama GmbH, München, PI: 755, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 14 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Lichtquelle: Reinkohle, Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 7 KM, Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,7
 +
*[[1962]] Capitol (A) -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 978545, P: Deutsche Cinerama GmbH, München, Pl: 842, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 14 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Lichtquelle: Reinkohle, Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 7 KM, Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,55
  
[[Kategorie:Berlin Wilmersdorf]][[Kategorie:Denkmalschutz]]
+
[[Kategorie:Berlin Wilmersdorf]]
 +
[[Kategorie:Denkmalschutz]]

Aktuelle Version vom 11. März 2016, 09:06 Uhr

Geschichte

Schaubühne (2005)
Universum vorn, dahinter Kammer-Lichtspiele (1929)
Eintrittskarte (ca. 1937)
1952 als Capitol
Postkarte 1952
  • 1928 erbaut vom Architekten Erich Mendelsohn als Teil des Woga Komplexes (Wohn/Geschäftsbebauung und mit dem zweiten Theater: Kabarett der Komiker), am Kürfürstendamm etwas zurückgesetzt am Lehniner Platz. Der Zuschauerraum fasste im Parkett 1276 und im Rang 487, zusammen also 1763 Plätze. Das Universum wurde von der UFA als Uraufführungstheater betrieben.
  • 1931 wurde wegen mangelnder Zuschauer auf Reprisenkino umgestellt
  • 1937 kaufte der Kinounternehmer Willy Hein das Kino, der es weiter unter dem Namen Luxor Palast betreibt.
  • 1943 Umbenennung in Halensee Palast, erste Umbauten, auf der Bühne spielte nun das Varietétheater Scala, dessen eigenes Haus ausgebombt war.
  • 1.9.1944 auf Anweisung Goebbels wurden alle Kinos geschlossen
  • 1945 durch Bombenschaden und Brand schwer beschädigt
  • April 1946 Wiedereröffnung als Kino, Pächter Johannes Betzel
  • 1948 Umbau: im ehemaligen Kassenraum wurde das Studio und im verkleinerten Kinosaal das Capitol mit 900 Plätzen eröffnet.
  • 1951/52 wurde von dem Architekten Anton Zimmer die Fassade (mit Veränderungen) wieder instand gesetzt
  • 1957 Umrüstung auf Breitwand durch Gerhard Fritsche
  • 1959 wird das Capitol von einer amerikanischen Gesellschaft mit 50% UfA-Beteiligung übernommen und in ein Cinerama-Kino umgewandelt, dabei wird der Rang wieder eröffnet. (Erstes Cinerama Theater in Deutschland – Premiere von "This is Cinerama" am 29. April 1959)
  • 1963/64 Wiederherstellung der Fensterfront im Obergeschoss, erste Planungen das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen
  • 1960 die UfA zieht sich zurück
  • 1964 übernimmt wieder Johannes Betzel das Kino und baut es in Cinemascope um
  • 1968 wurde im dem Capitol ein Beatlokal eröffnet
  • 1969 Umwandlung in ein Musicaltheater
  • 1973 das Studio stellt den Spielbetrieb ein
  • 1975 dem Capitol wird die Lizenz entzogen, Überlegungen das Gebäude abzureisen, die Schaubühne interessiert sich für das Objekt
  • 1976 der Senat kauft das Objekt für 6 Mio DM
  • 1978 Beginn des "Umbaus", die Schäden erweisen sich als so schwerwiegend, dass das Dach und die rechte Seite abgerissen werden. Von dem ursprünglichen Bau bleibt nur die vordere Fassade erhalten. Schwere Kritik der Denkmalpflege.
  • 1981 Die Schaubühne spielt im Mendelsohn-Bau am Lehniner Platz.

Quelle: Der Mendelsohn-Bau am Lehniner Platz, Berlin 1981

Der Kinobesitzer Johannes Betzel soll seine Kinokarten nicht immer ganz legal verkauft haben, wie ein Artikel im Spiegel in seiner Ausgabe vom 8.6.1950 berichtet. [1] Auch die Vermarktung seines Kinos soll 1951 Stein des Anstoßes gewesen sein, als er hübsche Mädchen mit Zettelchen und flotten Sprüchen losschickte. [2]

Weblinks

Kinodaten

  • 1929 "Universum", Berlin-Halensee, Lehninerplatz, F: Brabant 2400, Gr: 1928, täglich, 1791 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
  • 1930 „Universum", Berlin-Halensee, Lehniner Platz, F: Brabant 2400, Gr: 1928, täglich, 1791 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
  • 1931 „Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: H5 Brabant 2400/02, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
  • 1932 "Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Haiensee, Kurfürstendamm 156, F: H5 Brabant 2400/02, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
  • 1933 „Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: H5 Brabant 2400/02, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
  • 1934 „Universum" am Lehniner Platz, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: J7 Hochmeister 2401, Gr: 1928, täglich, T-F: Klangfilm, 1784 Plätze, Inh: „Ufa"-Theater-Betriebs-GmbH
  • 1937 Luxor Palast, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, täglich, 1784 Plätze, Inh: Willy Hein
  • 1938 Luxor-Palast, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, täglich, 1784 Plätze, Inh: Willy Hein
  • 1939 Luxor-Palast, Bln.-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, 1784 Plätze, täglich, Inh: Willy Hein
  • 1940 Luxor-Palast, Bln.-Halensee, Kurfürstendamm 156, F: 318036, Gr: 1928, 1784 Plätze, täglich, Inh: Willy Hein
  • 1941 Luxor-Palast, Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 153, F: 318036, Gr: 1928, Bühne: 80 qm, 1784 Plätze, täglich, Inh: Willy Hein
Studio
  • 1949 Studio Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973316, Inh: Johannes Betzel, Gf: Ronald Forte, 7 Tage, 355 Plätze
  • 1950 Studio-Filmtheater 153, Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973316, Inh: Johannes Betzel, Tel.: 977422 u. 973316, 369 Plätze
  • 1952 Studio-Filmtheater -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Frl H. Grieschy, PI: 382, 7 Tg., 21 V.
  • 1953 Studio-Filmtheater -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Frl. H. Grischy, Pl. 382, 7 Tg., 21 V., Vst. Klangfilm, Bühne: 4x3x3,5m, Th. ja
  • 1955 Studio-Filmtheater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Frl. H. Grischy, PL 382, 7 Tg., 21 V., Vst. Klangfilm, Bühne 4x3x3,5, Th.
  • 1956 Studio-Filmtheater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Frl. H. Grischy, Pl. 382, 7 Tg., 21 V., Vst. Klangfilm, Bühne 4x3x3,5, Th.
  • 1956N Studio (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153 - Änd.: Gf. Fritz Schmischke
  • 1957 STUDIO, O.Gilde-Theater (B) Kurfürstendamm 153, P: Johannes Betzel, Jochen Fröhner, PI: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., App: Nitzsche Matador, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild-u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 STUDIO, O.Gilde-Theater (B) Kurfürstendamm 153, P: Johannes Betzel, Jochen Fröhner, PI: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., App: Nitzsche Matador, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 STUDIO, O. Gilde-Theater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, P: Johannes u. Gizella Betzel, Gf: Annemarie Stoldt, Pl: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Nitzsche Matador I B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 STUDIO, O. Gilde-Theater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, P: Johannes u. Gizella Betzel, Gf: Gertrud Prause, PI: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Nitzsche Matador I B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u, Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 STUDIO, o. Gilde-Theater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, P: Johannes u. Gizella Betzel, Gf: Gertrud Prause, PI: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Nitzsche Matador I B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u, Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 STUDIO, o. Gilde-Theater (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, P: Johannes u. Gizella Betzel, Gf: Gertrud Prause, Pl: 380, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Nitzsche Matador I B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
Capitol
  • 1952 Capitol -Halensee, Kurfürstendamm 153, Telefon 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Paul Nieke, PI. 899, 7 Tg., 14 V., Th. Ja
  • 1953 Capitol -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Fritz Kuske, Pl. 899, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, Vst. 2 Lorenz 75 Watt, Bühne 12x5,5x7m, Th. ja
  • 1955 Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Hans Joachim Bunar, PL 899, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, Vst. 2 Lorenz 75 Watt, Bühne 12x5,5x7, Th.
  • 1956 Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel. 973315, Inh: Johannes Betzel, Gf: Hans Joachim Bunar, PL. 899, 7 Tg., 21 V, tön. Dia, Vst. 2 Lorenz 75 Watt, Bühne 12x5,5x7, Th.
  • 1956N Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153 - Änd: Gf. Fritz Schmischke - Erg: Bild- u. Tonsyst. Perspecta-3-Kanal, SuperScope - Erg: Bildw.-Abm. 5x10
  • 1957 Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, Mieter: Johannes Betzel, Gf: Harri Kapahnke, PI: 899, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-23 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild-u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th., O.
  • 1958 Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 973315, Mieter: Johannes Betzel, Gf: Harri Kapahnke, PI: 899, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-23 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th., O.
  • 1959 Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 978545, Inh: Johannes Betzel, Film-Theaterbetr. GmbH, Pl: 914, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: 4 KM, Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1960 Capitol (B)-Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 97845, P: Deutsche Cinerama GmbH, Düsseldorf, PI: 914, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: 4 KM, Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1961 Capitol -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 978545, P: Deutsche Cinerama GmbH, München, PI: 755, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 14 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Lichtquelle: Reinkohle, Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 7 KM, Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,7
  • 1962 Capitol (A) -Halensee, Kurfürstendamm 153, Tel: 978545, P: Deutsche Cinerama GmbH, München, Pl: 842, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 14 V., tön. Dia, App: AEG Euro G, Lichtquelle: Reinkohle, Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 7 KM, Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,55