Winterbach Bali (Bahnhoflichtspiele)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hausnummer gibt es heute nicht mehr.

Geschichte

Bali, Winterbach. Inh. Karl Häberle, Geschäftsführer: Heinz Häberle. Architekt Bareth, Winnenden, richtete das 300-Platz-Theater ein. Technische Ausrüstung: Filjnton Holzmer KG., Stuttgart-Feuerbach (Pärchen FH-66, FAS-Gleichrichter, Cinevox). Heizung: Schröter, Rudersberg. Wände mit Acella-Beispanniung in Gold. Der neue Film 38/1953

Kinodaten

  • 1952-1953 Bali-Filmtheater Bahnhofsplatz 20, Tel. 304 Schorndorf, I. Carl Häberle, Gf. Karl-Heinz Häberle. PI. 280, 5 Tg., 8—10 V., tön. Dia, App. Frieseke & Hoepfner, Vst. Telefunken, Str. W.-D. 220 Volt, 50 Amp., Bühne 5x4x4,5, Th. ja
  • 1956 Bali-Bahnhof-Lichtspiele Bahnhofsplatz 20, Tel. 304 Schorndorf, I: Karl u. Heinz Häberle, Gf: Heinz Häberle, Pl.: 280, Best: Karl, Westendorf, Klappstühle, 5 Tg., 8-10 V., tön. Dia, App: Frieseke & Hoepfner, Verst: Telefunken, Str: D. -W. 220/380 Volt, Tonsyst: Lichtton, Breitwandart: in Vorbereitung, Bühne: 8x6x3, Th., O.
  • 1958 Bali-Bahnhoflichtspiele Bahnhofsplatz 20, Tel: 2304, I: Karl Häberle, Gf: Heinz Häberle Pl: 280, Best: Karl, Westendorf, Fladv polster, 5 Tg, 9 V, 2 Mat.-/Spätvorst.. tön. Dia, App: Frieseke 8c Hoepfner, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1959-1960 Bali-Bahnhoflichtspiele Bahnhofstr. 20, Tel: 2304, I: Karl u. Heinz Häberle, Gf: Heinz Häberle Pl: 280, Best: Karl, Westendorf, 5 Tg., 8 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Frieseke & Hoepfner, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1961-1962 Bali-Bahnhoflichtspiele Bahnhofstr. 20, Tel-: 2304, I: Karl-Heinz Häberle, Gf: Karl-Heinz Häberle PI: 280, Best: Karl, Westendorf, 5 Tg, 8 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia-N, App: Frieseke & Hoepfner, Lichtquelle: Reinkohle, Becklicht, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., O.