Wismar Weltspiegel

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte 1910
Postkarte 1920
Wismar Weltspiegel 1991
Wismar Weltspiegel im Juli 1999
Wismar Weltspiegel im Juli 2010

"Das Hammersche Haus / " Weltspiegel "

Standort: Altwismarstraße Erste Besitzer Familie Hammer 1838. Von 1913 bis 1995 als Lichtspieltheater genutzt. (Weltspiegel) Das Gebäude besitzt einen Jugendstilgiebel und unterliegt dem Denkmalschutz! Vier kraftvolle Männer verbindet ein Schmuckband, welches bis zu den Außenpfeilern ragt, die mit Kugeln im obersten Abschlußteil gechmückt sind. Aufwändige Sanierung im Zeitraum 2003/2004. Innenausbau: Erhaltung der alten Raumhöhe mit Einbau einer neuen waagerechten Wirtschaftsfläche, sowie einer weiteren umlaufenden Galerie in ca. 4,50 m Höhe, die mit dem ehemaligem Balkon verbunden wird. Auf dem Balkon werden historische Gegenstände aus den 60-ziger Jahren der "Weltspiegelzeit" zu bewundern sein. Vorgesehene Nutzung: Einzelhandel." aus: www.textilpflege-meiser.de

"Wie man sieht, hat dieses Gebäude in der Altwismarstraße, das heute ungenutzt dasteht, schon mal bessere Tage erlebt. Kein Wunder, dass sich an das ehemalige Lichtspiel-Theater „WELT-SPIEGEL“ viele Erinnerungen vor allem an die Zeit nach 1929 knüpfen, als der Tonfilm auch Wismar eroberte. Die wuchtige hanseatisch nachempfundene Fassade und die Gestaltung des Eingangs verraten, dass sich der Bauherr an die bis ins kleinste Detail gehenden Bau- und Sicherheitsvorschriften hielt, die die mecklenburgische Regierung nach den großen Kinokatastrophen auf Vorschlag des Reichsministeriums des Innern 1926 erlassen hatte. Danach mussten Kinoausgänge mindestens 2 m breit sein. Türen bis zu 1,50 m Breite waren zulässig, wenn der Hauptflügel 1 m breit und der festgestellte Flügel durch einen einzigen Griff von oben nach unten in 1,20 m Höhe von innen zu öffnen war." aus Wismarer Kalender 2004/41

"Viele Jahrzehnte diente das Haus Altwismarstraße 21 als Filmtheater „Weltspiegel“ der Unterhaltung der Wismarer. Schon 1913 zum Lichtspielhaus umgebaut, erfuhr es weitere Modernisierungen. Noch 1956 bekam das Kino eine neue Bühne. Vom ursprünglichen gotischen Giebelhaus ist leider nichts mehr erhalten geblieben." aus Wismarer Kalender 1998/12

"Zusätzlich kauften die Brüder Gustav und Reinhard Braun 1903 das Gebäude in der Altwismarstrasse 21, deren erste Besitzer 1838 die Familie Hamm waren und die vor 1903 eine Zichorienfabrik beherbergte, welche Kaffee-Ersatz herstellte. Fortan wurde dieses Gebäude mit einem Jugendstilgiebel der neue “Weltspiegel”, der offiziell ab 1914 – erste Filmvorführungen erfolgten schon 1913 – bis 1995 als Lichtspieltheater bzw. Kino genutzt wurde. Bis 1945 erfolgten zahlreiche bauliche Veränderungen. Im Jahre 1945 betrug die Anzahl der Plätze 670. Nach einer Renovierung 1957 und einer erneuten Umgestaltung wurden dort 642 Sitze installiert – eine Anzahl, die bis zum Nutzungsende als Kino 1995 bestand. Letzte Vorstellung dort war am 14.10.1995 der Film “Alarmstufe Rot 2″. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten zog im Mai 2004 das Modegeschäft “Stahlhaus” in das Gebäude in der Altwismarstrasse." (aus archiv.schwerin-news.de)

Die Gebrüder Braun betrieben vor 1913 bereits ein Kinematographentheater Weltspiegel Hinter dem Rathause 13, 1913 zogen sie um und eröffneten den Weltspiegel am Altwismartor.

  • Wismar. Gebr. Braun eröffneten ihr Theater lebender Photographien „Weltspiegel", Spiegelberg 50. Der Kinematograph 126/1909
  • Braun, Gebrüder, Gustav und Reinhard. „Weltspiegel“ Kinematographen-Theater. hinter dem Rathause 13 I. (bis Ostern 1913, dann Altwismartor 8) Braun, Wilhelmine, geb.Müller, hinter dem Rathause (bis Ostern 1913) Adressbuch der Stadt Wismar 1913

Kinodaten

  • 1917 Kinematograph Weltspiegel, Spiegelberg 50, Inh: Gebr. Braun, Kinotheater, Altwismarstr. 8
  • 1918 Weltspiegel, Alt-Wismarstr. 8, 450 Plätze, Inh: Gebr. Braun, Alt-Wismarstr. 9
  • 1920 Weltspiegel Lichtspiel-Theater, Alt Wismar 8, Gegründet 1911 (Spielzeit täglich), 485 Plätze, Inh: Joh. Dürkop, Schwerin, Rostockerstr. 31
  • 1921 Weltspiegel, Altvismarstraße, F: 826 (täglich) 440 Plätze, Inh: Grämper, Altvismarstr. 52
  • 1925 Weltspiegel. Altwismarstr. 8, F: 826, täglich, Gr: 1910, 450 Plätze, Inhaber: H. Grännßer, Mecklenburger Straße 26
  • 1927 Weltspiegel, Inh: Hans Grännsser, Altwismarstr. 8. Sptg: Täglich. Pr: Zweimal wöchentlich. 400 Plätze
  • 1928 Weltspiegel, Altwismarstr. 8, F: 826, Gr: 1910, täglich, 450 Plätze, Inh: H. Grännßer, Mecklenburger Straße 26
  • 1929 Weltspiegel, Altwismarstr. 8, F: 2826, Gr: 1913, täglich, 440 Plätze, Inh: H. Grännßer, Lübschestraße 93
  • 1930 Weltspiegel, Altwismarstr. 8, F: 2826, Gr: 1913, täglich, Bühne: 8qm, 440 Plätze, Inh: H. Grännßer, Lübsche Straße 93
  • 1931 Weltspiegel, Altwismarstraße 8, F: 2826, Gr: 1913, täglich, Bühne: 8qm, T-F: Tobis, 440 Plätze, Inh: H. Grännßer. Lübsche Str. 93
  • 1932 Weltspiegel, Altwismarstraße 8, Gr: 1913, täglich, T-F: Tobis, 440 Plätze, Inh: H. Grännßer
  • 1933 Weltspiegel, Altwismarstraße 8, F: 2826, Gr: 1913, täglich, Bühne: 8qm, T-F: Tobis, 440 Plätze, Inh: H. Grännßer. Lübsche Str. 93
  • 1934 Weltspiegel, Altwismarstraße 8, F: 2826, Gr: 1913, täglich, Bühne: 8qm, T-F: Klangfilm, 440 Plätze, Inh: H. Grännßer, Lübsche Str. 93
  • 1937 Weltspiegel, Altwismarntraße 8, F: 2826, Gr: 1911, täglich, 675 Plätze, Inh: H. Grännßer, Lübsche Str. 93
  • 1938 Weltspiegel, Altwismarstraße 8, F: 2826, Gr: 1911, täglich, 675 Plätze, Inh: H. Grännßer. Lübsche Str. 93
  • 1940 Weltspiegel, Altwismarstraße 8, F: 2826, Gr: 1911, 676 Plätze, täglich, Inh: H. Grännßer, Lübsche Straße 93
  • 1941 Weltspiegel, Altwismarstraße 8, F: 2826, Gr: 1911, 676 Plätze, täglich, Inh: Hans Grännßer, Lübsche Straße 93
  • 1950 Weltspiegel-Lichtspiele, Alt-Wismarstr. 8, 671 Plätze
  • 1985 Wismar, Weltspiegel, Lübsche Str. 21, Tel: 2826
  • 1989: Weltspiegel, 467 Plätze, letzte Rekonstruktion oder Umbau 1966 [1]
  • 1991 Filmtheater "Weltspiele" Wismar, 467 Plätze, Inh. BFD Rostock
  • 1992 Filmtheater Weltspiegel, 467 Plätze, Wismar, Lübsche Str. 21, Tel. 03841/2825 u. 2826, Inh. Kinoabspielstätte GmbH 2000 - Kieft -, Breite Straße 13, 2400 Lübeck 1
  • 1993 Filmtheater Weltspiegel Wismar, Altwismarstr. 21, 03841-2826, 467 Plätze, Leitung: Filmtheaterbetriebe Kieft (Lübeck)
  • 1993 Filmtheater Weltspiegel, 480 Plätze, 23966 Wismar, Lübsche Str. 21, Tel. 03841/2826, Fax 2826, Inh: Filmtheaterbetriebe Kieft, 23552 Lübeck, Breite Str. 60
  • 1995 Filmtheater Weltspiegel, DO, 467 Pl. 23966 Wismar, Altwismarstr. 21 Tel.: 03841/282826, Fax: 282826 Inh.: Kieft & Kieft - Kino 2000 GmbH, 18055 Rostock, Breite Str. 3-5

Weblinks

Das Kino im Wismarer Kalender 2004/41.