Wittenberg Central-Theater: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geschichte)
(Geschichte)
Zeile 11: Zeile 11:
  
 
Am 15.11.2010 findet eine Zwangsversteigerung des Gebäudes Sternstr. 12 mit Kino statt, Verkehrswert 560000 Euro. [http://www.zwangsversteigerung.eu/Sachsen-Anhalt/AG-Wittenberg/0013-K-0037-2008]
 
Am 15.11.2010 findet eine Zwangsversteigerung des Gebäudes Sternstr. 12 mit Kino statt, Verkehrswert 560000 Euro. [http://www.zwangsversteigerung.eu/Sachsen-Anhalt/AG-Wittenberg/0013-K-0037-2008]
 +
 +
Im November 2010 erfolgte dann die Versteigerung. Neuer Eigentümer sind seitdem die Kinobetreiber Andreas Söhnge und Sven Andresen, die auch schon die Neue Schauburg in Jüterbog das Union in Luckenwalde und den Hofgarten in Belzig betreiben. [http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11942034/60889/Bad-Belziger-Kinobetreiber-kaufen-Wittenberger-Lichtspielhaus-Expansion-an.html Märkische Allgemeine, 18.11.2010]
  
 
  Sternstr. 12-13
 
  Sternstr. 12-13

Version vom 5. Januar 2011, 00:40 Uhr

Geschichte

Filmtheater "Central" (Sternstr. 12/13) Kinobau im Stil der Neuen Sachlichkeit, erbaut 1937 durch den Architekten Carl Fugmann, Erfurt, Bauausführung von Erich Brüggemann, Wittenberg. Massig wirkender verputzter Backsteinbau... [1]

Alle bisherigen Lichtspieltheater wurden in den Schatten gestellt, als Richard Lantzsch im Herbst 1937 das neuerbaute Großfilmtheater unter der Bezeichnung "Central-Theater" an der Ecke Stern-/Geschwister-Scholl-Straße eröffnete. Es überstand den Zweiten Weltkrieg, während die "Filmburg" Totalschaden erlitt. mz-web 06.07.1995

"Das Ufa-Zentralkino in Wittenberg öffnet nach langem Umbau wieder seine Pforten. Am Sonnabend beginnen drei Tage der offenen Tür. Das Kino, das 1937 gebaut worden war, ist so umgestaltet worden, daß aus dem großen Saal vier mit je 160 bzw. 100 Plätzen entstanden sind." mz 01.06.1995

Anfang der 90er durch die UFA-Theater AG übernommen, wird das Central-Theater Wittenberg heute von Cinestar betrieben. Die UFA baute das Kino in den 90er Jahren aus einem Ein-Saal-Kino in ein Kino mit 4 Sälen um.

Theaterleiterin ist heute Liane Schultz, die bis 2008 die Spreewald-Lichtspiele in Lübben führte. [2]

Am 15.11.2010 findet eine Zwangsversteigerung des Gebäudes Sternstr. 12 mit Kino statt, Verkehrswert 560000 Euro. [3]

Im November 2010 erfolgte dann die Versteigerung. Neuer Eigentümer sind seitdem die Kinobetreiber Andreas Söhnge und Sven Andresen, die auch schon die Neue Schauburg in Jüterbog das Union in Luckenwalde und den Hofgarten in Belzig betreiben. Märkische Allgemeine, 18.11.2010

Sternstr. 12-13
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: 03491/402221
Kinoinhaber: Neue Filmpalast (Lübeck)
Theaterleiterin: Liane Schultz
  • Kino 1, Dolby-SR, DTS, 173 Plätze
  • Kino 2, Dolby-SR, DTS, 173 Plätze
  • Kino 3, Dolby-SR, DTS, 116 Plätze
  • Kino 4, Dolby-SR, 118 Plätze

Kinodaten

  • 1937 Central-Theater, Adolf-Hitler-Str. 12, F: 2221, Gründung 1937, täglich, 800 Plätze, Inhaber: Richard Lantzsch, Markt 1
  • 1941 Central-Theater, Adolf-Hitler-Straße 12, F: 3500, Gründung 1937, Bühne: 8X6m, 900 Plätze, täglich, Inhaber: Richard Lantzsch, Markt 1, Gf: Toni Völkl
  • 1992 Wittenberg, Central, 18/660
  • 1993 Wittenberg, Central, 18/660

97ed216749b19023c27f8ebaa62e5ffd.600x500x0.jpg
Foto © Central-Theater Wittenberg

Weblinks