Wittenberge Kammer-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

In Wittenberge gab es seit 1911 ein Lichtspieltheater, das „Apollo“ hieß und sich in der Perleberger Straße befand. Später folgten das Capitol und das Lichtspielhaus in der Bäckerstraße, wo heute das Kultur- und Festspielhaus steht. Quelle: Märkische Allgemeine, Prignitz Kurier, 19.01.2008

  • 25.06.1931 In den Wittenberger "Kammer-Lichtspiele" wird der erste Farb-Tonfilm (ein colorierter Schwarz-Weiß-Film), "Der König der Vagabunden", gezeigt. aus: Chronik Stadt Wittenberge

Nachdem bereits 1946 die Reste des ehemaligen größten Kinos der Stadt, Emil Köllers Kammerlichtspiele, in der Bäckerstraße beräumt worden waren, begann im Frühjahr 1955 der Abriss des Gefängnisbaus und der Gefängnismauer, die einst zum Amtsgericht gehörten. Damit wurde Baufreiheit für einen Kulturhaus-Neubau geschaffen. [1]

Emil Köller ließ sich anscheinend durch die Zerstörung seines Kinos im Krieg nicht unterkriegen und zeigte Filme anschließend in der Bahnstraße 29, welches heute ein Kaufhaus ist. Dieses Kaufhaus steht jetzt unter Denkmalschutz.

  • 1952 Im ehemaligen Kino in der Bahnstraße, früher Kaufhaus Emil Müller, heute Kaufhaus Nessler, richtet die Konsumgenossenschaft im Erdgeschoss eine Verkaufsstelle "Funk und Licht" und im ersten Obergeschoss eine Möbelverkaufsstelle ein. aus: Chronik Stadt Wittenberge

Kinodaten

  • 1928 Kammer-Lichtspiele, Bahnstraße 10, F: 314, Gr: 1924, täglich, 587 Plätze, Inh: Emil Koller
  • 1930 Kammer-Lichtspiele, Bahnstraße 10, F: 314, Gr: 1911, täglich, Bühne: 48 qm, 581 Plätze, Inh: Marie Koller
  • 1931 Kammer-Lichtspiele, Bahnstraße 10, F: 314, Gr: 1911, täglich, Bühne: 48 qm, 587 Plätze, Inh: Marie Koller
  • 1932 Kammer-Lichtspiele, Bahnstraße 10, Gründung 1911, täglich, Bühne: 48 qm, T-F: Tobis, 587 Plätze, Inhaber: Marie Koller
  • 1933 Kammer-Lichtspiele, Bahnstraße 10, Gründung 1911, täglich, Bühne: 48 qm, T-F: Tobis, 587 Plätze, Inhaber: Emil Koller
  • 1934 Kammer-Lichtspiele, Adolf-Hitler-Straße 66, Gründung 1911, täglich, Bühne: 48 qm, T-F: Tobis, 587 Plätze, Inhaber: Emil Koller
  • 1935 Kammer-Lichtspiele, 600 Plätze
  • 1937 Kammer-Lichtspiele, Adolf-Hitler-Straße 66, Gründung 1911, täglich, Bühne: 48 qm, 587 Plätze, Inhaber: Emil Köller
  • 1938 Kammer-Lichtspiele, Adolf-Hitler-Straße 66, Gr: 1911, täglich, Bühne: 48qm, 595 Plätze, Inh: Emil Köller, F: 314
  • 1940 Kammer-Lichtspiele, Adolf-Hitler-Str. 66, Gründung 1911, Bühne: 48 qm, 595 Plätze, täglich, Inhaber: Emil Koller
  • 1941 Kammer-Lichtspiele, Adolf-Hitler-Str. 66, Gründung 1911, Bühne: 48 qm, 599 Plätze, täglich, Inhaber: Emil Köller
  • 1949 Kammer-Lichtspiele, Bahnstraße 29, 291 Plätze
  • 1950 Kammer-Lichtspiele, Bahnstr. 29., 291 Plätze