Worms Mozart-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Der langjährige Vorführer des "Lichtspielhaus" Friedrich Bernhard rettete mit seinem Bruder Karl alles brauchbare aus den Trümmern der Lichtspiele um im Mozartsaal des Festspielhauses ein Kino einzurichten, so daß die Stadt Worms zunächst ein Kino in eigener Regie besaß, das sie später verpachtete. Quelle: Wormser Zeitung 13.6.1956
  • Die im April von den Wehrum-Filmtheater-Betrieben übernommenen Mozart-Lichtspiele in Worms wurden Anfang Juni mit dem Columbia-Film „Junges Herz voll Liebe" festlich wiedereröffnet. Das Haus ist mit einer Miracle Mirror Screen von zehn Meter Breite ausgerüstet, besitzt eine Hochpolsterbestuhlung von Schröder & Henzelmann, und die CinemaScope-Bildwand wird von einem 15 m breiten goldenen Glasseiden-Vorhang verkleidet. Durch eine geschmackvolle Acella-Bespannung der Wände, Einziehen einer neuen Decke und vollständige Neugestaltung des Foyers hat das Haus einen eleganten, intimen Kammerspiel-Charakter erhalten. Mit den Mozart-Lichtspielen besitzen die Wehrum-Filmtheater-Betriebe nunmehr drei moderne Häuser in Worms, von denen zwei (Mozart und Roxy) für Cinemascope eingerichtet sind. Der zu diesem Unternehmen gehörende Film-Palast in Mainz wurde kürzlich renoviert. Er erhielt eine neue Bühne von 17 m Breite und einer 13 m breite CinemaScope-Wand. Der neue Film 55/1954

Kinodaten

  • 1949 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4 1/10 Inh.: Gustav Bethe. Mit Dia 7 Tage Pl. 448
  • 1950 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4, Tel. 3635, I. u. Gf: Gustav Bethe, Worms, Eckenbertstr. 42. 448 Pl. 7 Tg., 3—5 V., Dia; App.: Ernemann II u. Ernemann VII, Vst.: Lorenz, Str.: G., W. 220 Volt, 35 Amp., Th. ja.
  • 1952 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4, Tel. 3 635, I. u. Gf. GustavBethe, Worms, Eckenbertstr. 42. Pl. 448, 7 Tg, 21—23 V, Dia., App. Ernemann II, VII, Vst. Lorenz, Str. G. -W. 220 Volt, 35 Amp, Th. ja
  • 1953 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4, TeL 36 35, I. u. Gf. Gustav Albrecht, Worms, Thomastr. 1 Pl. 448, 7 Tg., 21—23 V., Dia, App. Ernemann II u. Ernemann VII, Vst. Lorenz, Str. G.-W. 220 Volt, 35 Amp., Th. Ja
  • 1955 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4, Tel. 36 35, I. Rheinfilm GmbH., Mainz, Große Bleiche 17, Gf. Henriette Wehrum, Mainz, Kaiserstr. 22, TeL Mainz 47 70 Pl. 448, 7 Tg., 35 V., Dia, App. Ernemann VII, Vst. Lorenz, Str. G.-W. 220 Volt, 60 Amp., Bühne 8x8x6
  • 1956 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4, Tel: 3635, Postanschr: Rheintilin-GmbH. Mainz, Große Bleiche 17, Vers.-Bf: -Hbf., I: Rheinfilm GmbH., Gf: Henriette Wehrum PI: 448 Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 35 V., 1 Matinee-Vorst., ton. Dia, App: Ernemann VII, Verst: Lorenz, Str: G.-W. 220 Volt, 60 Amp., Bildu. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Breitwandart: Sonora-Supra, Bildw.-Abm :9x4 1 Bühne: 8x8x6, Th., O.
  • 1956N Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4 - Erg: Th.-Ltr. H. Becker
  • 1957 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4'Ao, Tel: 3635, Vers.-Bf:-Hbf, I: Rheinfilm GmbH, Priv.-Anschr: Mainz, Große Bleiche 17 (H. Wehrum), Th.-Ltr: H. Becker PI: 436, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 22-28 V, 4 Mat.-/Spät- vorst, tön. Dia, App: Ernemann VII r. u. II lks., Lautspr: Klangfilm-Eurodyn-Komb, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1958 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 41/io, Tel: 3635, Postanschr: Rheinfilm-GmbH, Mainz, Gr. Bleiche 17, Vers.-Bf: -Hbf, I: Rheinfilm GmbH, Priv.- Anschr: Mainz, Große Bleiche 17, Th.-Ltr: H. Becker Pl: 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 25-30 V, 1 Mat.-Vorst, 4 Spätvorst, tön. Dia, App: Charlin, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. lon- syst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1959 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4 7io, Tel: 2336, Postanschr: Worms, Wilhelm-Leuschner-Str. 20, Vers.- Bf:-Hbf., I: Rheinfilm GmbH., Priv.-Anschr: Mainz, Große Bleiche 17, P: Merkur-Filmtheater GmbH, Frankfurt/M., Kaiserstr. 8, Th.-Ltr: H. Becker PI- 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 25-30 V, 1 Mat.-Vorst, 4 Spätvorst, tön. Dia, App: Charlin, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1 =2,35, Th, O.
  • 1960 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 47io, Tel: 2336, Postanschr: Worms, Wilhelm-Leuschner-Str. 20, Vers.- Bf:-Hbf, I: Rheinfilm GmbH, Priv.-Anschr: Mainz, Große Bleiche 17, P: Merkur-Filmtheater GmbH, Frankfurt/M., Kaiserstr. 8, Th.-Ltr: H. Becker PI: 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 25-30 V, 1 Mat.-Vorst, 4 Spätvorst, tön. Dia, App: Charlin, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1961 Mozart-Lichtspiele Bahnhofstr. 4'Ao, Tel: 2336, Postanschr: Worms, Wilhelm-Leuschner-Str. 20, Vers.- Bf:-Hbf, I: Rheinfilm GmbH, Priv.-Anschr: Mainz, Große Bleiche 17, P: Merkur-Film- theater GmbH, Frankfurt/M., Kaiserstr. 8, Th.-Ltr: Hans Weber PI: 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 25-30 V, 1 Mat -Vorst, 4 Spätvorst, tön. Dia-N, Br, App: Charlin, Lichtquelle: Berklicht, Verst: K'angfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O.