Worms Schauburg, Kolosseum

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innenraum 1935
Ansicht bei der Eröffnung 1935
Emblem der Schauburg in den 30er Jahren

Geschichte

  • 4. 6. 1908. „Ein neues Physographen-Tonbildtheater (lebende, sprechende und singende Photographien) wird am Sonntagnachmitag 3 Uhr im Kolosseum eröffnet. Die Besitzer sind auf dem Gebiete Fachleute, erprobte Techniker, die die allerneuesten, vollkommensten Apparate hier zur Anwendung bringen wollen: ihre Darbietungen wenden alles weit übertreffend was man vom dem früheren Tonbildtheater gesehen hat." aus: Wormser Zeitung
  • "1919 wird an der Stelle des Kolosseum am Markt das Schauburg-Kino durch Theodor Bläser mit fünfhundert Sitzplätzen eingerichtet."
  • 27. 11. 1935 Eröffnung als Schauburg, Besitzer Herr Jung, 520 Plätze
  • Das Kino wurde im Krieg zerstört und nicht mehr aufgebaut, Herr Jung errichtete stattdessen 1950 die Casino-Lichtspiele.
  • Worms, Marktplatz 6, Physograph-Tonbild-Theater (früher Kolosseum). Der Kinematograph 106/1909

Kinodaten

  • 1917 Kammerlichtspiele, Markt 6. Inh.: Georg Echter, München, Bayerstrasse 25/111. F.-A.: 54 652. Pl: 212, nach Umbau ca. 600
  • 1920 Schauburg-Lichtspiele, Am Marktplatz, Peterstraße 9 — Fernspr.: Worms 32 — Gegr. 1918 — H. (Sp. tägl.) 600 Plätze A.-G. für Kinematographie und Filmverleih, Mannheim, H. t,4 — Fernspr. 7858 Gf.: Otto Kamien
  • 1932 Residenz-Theater, Peterstraße Nr. 95/±o, F: 4317, Gr: 1908, täglich, H, V, S, T-F: Lichtton 550 I: Rosenberg & Co., Frankfurt a. M. 17, Taunusstraße 52/60 (Industriehaus)
  • 1933 Residenz-Theater, Peterstraße Nr. 9 5/10, F: 4317, Gr: 1908, täglich, H, V, S, T-F: Lichtton 550 I: Rosenberg & Co., Frankfurt a. M. 17, Taunusstraße 52/60 (Industriehaus)
  • 1934 Residenz-Theater, Peterstraße Nr. 9 5/1o, F: 4317, Gr: 1908, täglich, H, R, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 500 I: H. Busch, Kämmererstraße 47, F: 4317
  • 1937 Schauburg-Theater, Peterstraße Nr. 9 5/10, F: 4072, Gr: 1908, täglich 530 I: Friedrich Jung, Frankfurt am Main, Habsburger Allee 80
  • 1940
  • 1941 Schauburg-Lichtspiele, Peterstraße 9, F: 4072, Gr: 27. 11. 1935, H 530/tgl. I: Friedrich Jung, Frankfurt am Main, Zeil 56, F: 29 522