Zehlendorf Lumina-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Lumina-Filmtheater (1959)

Das 1938/39 im Landhausstil errichtete Gebäude bestand aus einem zweigeschossigen Vorbau mit anschließendem Kinosaal. 1952 und 1955 erfolgten Umbauten. Das Kino war von 1938 bis 1969 in Betrieb. Der Kinosaal ist zerstört, hier befindet sich der Neubau eines Supermarktes. Streetview


  • Fritz Staar reiht sich in den Kreis der Senioren der deutschen Filmtheater-Besitzer ein. Er vollendete am 16. Mai das 75. Lebensjahr. Seit 43 Jahren ist er in der Branche unermüdlich tätig. Fritz Staars Liebe zu Berlin und sein Glaube an die Existenz der umkämpften Stadt können kaum stärker dokumentiert werden als durch die Tatsache, daß er nach dem Verlust des größten Teils seines Theaterparks wieder in Berlin seine Arbeit aufnahm. Die Arkadia-Lichtspiele sind ein Schmuckkästchen, die Meraner-Lichtspiele konnten zurückerworben werden, und am 1. Mai dieses Jahres kamen die Lumina-Lichtspiele in Schlachtensee hinzu. Wir wissen von dem Vertrauen und der Achtung, die Fritz Staar van seinen Kollegen und Mitarbeitern entgegengebracht werden. Wir wünschen dem Pionier der Theaterbranche ehrlichen Herzens alles Gute. Der neue Film 38-39/1952
  • Ein modernes Gesicht erhalten haben die „Lumina"-Lichtspiele in Berlin-Schlachtensee. Das 500 Personen fassende Haus wurde von Dipl.-Ing. Curt Hans Fritzsche umgebaut und gleicht einem Schmuckkästchen. Inhaber der „Lumina"-Lichtspiele ist jetzt der vor wenigen Monaten 75 Jahre alt gewordene Fritz Staar, ein Senior der deutschen Filmtheaterbesitzer, der bereits seit 43 Jahren seinen Beruf ausübt. Vor dem Kriege besaß Staar einen großen Theaterpark. Jetzt ist er im Besitz der Arkadia-Lichtspiele in Berlin-Schöneberg, der Meraner-Lichtspiele, ebenfalls in Schöneberg, und der Lumina-Lichtspiele. Staars bislang beschlagnahmte Onkel-Toms-Lichtspiele in Zehlendorf werden demnächst frei, da in der Clay-Allee für die amerikanischen Besatzungstruppen ein eigenes Kino gebaut wird. Der neue Film 79/1952

Kinodaten

  • 1940 Lumina-Lichtspiele, Berlin-Schlachtensee, Stoeckerzeile 17, F: 851362, Gr: 6.4.1939, 522 Plätze, täglich, Inh: Paul Keidel
  • 1941 Lumina-Lichtspiele, Berlin-Schlachtensee, Stoeckerzeile 17, F: 851362, Gr: 6.4.1939, 522 Plätze, täglich, Inh: Paul Keidel
  • 1949 Lumina-Filmtheater Schlachtensee, Breisgauerstr. 17, Tel. 845502, Bes.: Paul Keidel, Mit Dia, 7 Tage, Pl. 522
  • 1950 Lumina-Filmtheater Schlachtensee, Breisgauerstr. 17, Tel. 845502, Inh: Paul Keidel, 522 Pl. 7 Tg., 2 V, Dia.
  • 1952 Lumina-Filmtheater -Schlachtensee, Breisgauerstr. 17, Tel. 845502, Inh: Paul Keidel, PI. 522, 7 Tg., 14 V., tön Dia., App. Ernemann VII B, Vst. Klangfilm, Bühne 2,5x7.
  • 1953 Lumina-Filmtheater -Schlachtensee, Breisgauer Str. 17, Tel. 845502, Inh: Fritz Staar, Gf: Reinhold Wachowski, Pl. 534, 7 Tg., 22 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Uniphon, Bühne 2,5x7
  • 1955 Lumina-Filmtheater (A)-Schlachtensee, Breisgauer Str. 17, Tel. 845502, Inh: Fritz Staar, Gf: Reinhold Wachowski, PI. 534, 7 Tg., 22 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Uniphon, Bühne 2,5x7
  • 1956 Lumina-Filmtheater (A)-Schlachtensee, Breisgauer Str. 17, Tel. 845502, Inh: Fritz Staar, Gf: Reinhold Wachowski, PL 534, 7 Tg., 22 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Uniphon, Bühne 2,5x7
  • 1957 Lumina-Filmtheater (A)-Schlachtensee, Breisgauer Str. 17, Tel: 845502, Inh: Eva Staar, Filmtheaterbetriebe Fritz Staar, Gf: Kurt Saxenberger, PI: 534, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., alle 14 Tg. 1 Mat.-Vorst., App: Ernemann VII B, Verst: Uniphon M, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Lumina-Filmtheater (A)-Schlachtensee, Breisgauer Str. 17, Tel: 845502, Inh: Filmtheaterbetriebe Fritz Staar, Eva Staar, Gf: Kurt Saxenberger, PI: 534, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Mat.-Vorst, alle 14 Tg., App: Ernemann VII B, Verst: Uniphon M, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Lumina-Filmtheater (A)-Schlachtensee, Breisgauer Str. 17, Tel: 845502, Inh: Filmtheaterbetriebe Fritz Staar, Eva Staar, Gf: Kurt Saxenberger, Pl: 534, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Mat.-Vorst. alle 14 Tg., App: Ernemann VII B, Verst: Uniphon M, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Lumina-Filmtheater (A)-Schlachtensee, Breisgauer Str. 17, Tel: 845502, Inh: Filmtheaterbetriebe Fritz Staar, Eva Staar, Gf: Kurt Saxenberger, PI: 534, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Mat.-Vorst. alle 14 Tg., App: Ernemann VII B, Verst: Uniphon M, Lautsp: Gloria Komb., Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Lumina-Filmtheater (A)-Schlachtensee, Breisgauer Str. 17, Tel: 845502, Inh: Filmtheaterbetriebe Fritz Staar, Eva Staar, Gf: Kurt Saxenberger, PI: 534, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21 V.; 1 Mat.-Vorst, alle 14 Tg., Dia-N, App: Ernemann VII B, Verst: Uniphon M, Lautspr: Gloria Komb., Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Lumina-Filmtheater (A)-Schlachtensee, Breisgauer Str. 17, Tel: 845502, Filmtheaterbetriebe Fritz Staar, Inh: Eva Staar, Gf: Kurt Saxenberger, Pl: 534, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Mat.-Vorst. alle 14 Tg., Dia-N, App: Ernemann VII B, Verst: Uniphon M, Lautspr: Gloria Komb., Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL

Weblinks