Zweibrücken Kammer-Lichtspiele, Apollo-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apollo Theater Kinema 1919
Zweibrücken Apollo-Theater Eröffnung.jpg

Geschichte

  • Am 20.5.1911 wird das "Apollo-Theater Zweibrücken" im Anwesen des Kaufmanns Aug. Leinert, Lammstr. 2 von der Karlsruher Firma Hoerth und Kaspar mit 400 Plätzen eröffnet.
  • Der ehemalige Beitzer des Bavaria, Jak. Hoffmann, übernimmt am 24.11.1911 das Apollo-Theater und führt es bis Ende des 1. Weltkriegs, dann geht es an Ludwig Breuning.
  • Ludwig Breuning errichtet unter fanzösischer Besatzung mit Hilfe der "Société des Cinémas européens Straßbourg" ein neues Kino in der Hauptstraße 10, und zog mit seinem Apollo dort ein. Am 6. 12.1919 wird Lichtspieltheater eingeweiht. Es fasste 400 Zuschauer. Das alte Apollo wurde geschlossen.
  • Am 20.8.1921 eröffnet die Firma "Film- und Lichtspiel A.G. Stuttgart (Fulag)" die Kammerlichtspiele Zweibrücken
  • 1926 laufen die Verträge mit der Fulag aus und Fritz Kupries übernimmt das Kino. Am 3.11.1926 ist Wiedereröffnung, nun sogar mit zwei Projektoren.
  • Am 22.12.1938 werden die "Neuen Kammerlichtspiele" mit 690 Plätzen, im Krieg sogar 880, eröffnet. Das Kino wurde von der Landauerstr. her an das alte angebaut, der alte Saal wird nun zum Foyer der neuen Lichtspiele.
  • Das Kino wird im Krieg zerstört und erst 1949 wieder aufgebaut.
  • Am 25.11.1949 eröffnet Familie Ahrens die neuen "Kammerlichtspiele". Mit 1002 Zuschauer das größte Kino, das Zweibrücken jemals besitzen sollten.

aus: Helmut Lauer

Kinodaten

  • Die Kinos in Bayern 1917/18: Apollo-Theater, 250 Plätze
  • 1932-1934 Kammer-Lichtspiele, Lammstr. 2, F: 430, Gr: 1911, täglich, H, R, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm 300 P: Johanna Ahrens, ebenda
  • 1937 Kammer-Lichtspiele, Lammstr. 2, F: 430, Gr: 1911, täglich 300 I: Karl Heinz Ahrens, ebenda
  • 1941 Kammer-Lichtspiele, Lammstraße 2, F: 430, Gr: 1911 700/3—7 Tg. I: Karl Heinz Ahrens, ebenda
  • 1950 Kammer-Lichtspiele Tel. 124, I: Karl-Heinz Ahrens. Union-Lichtspiele Bitscherstr. 92, Bhf,: Zweibrücken-Ixheim, Tel. 315 u. 318, I: Fritz Reichardt, Zweibrücken, Schillerstr, 39. 318 Pl. 7 Tg., 1—4 V., Dia; App.: 2 Ernemann I, Vst.: Klangfilm
  • 1952-1955 * Kammer-Lichtspiele Tel. 124, I. Karl-Heinz Ahrens, Postschließfach 130
  • 1956 Kammer-Lichtspiele Tel: 124, I: Karl-Heinz Ahrens, Priv.-Anschr: Postschließfach 130
  • 1956N Kammer-Lichtspiele Erg: Postf. 130 - Erg: PI. 1000 - Erg: Bild- und Tonsyst. CinemaScope, 4-Kanal- Magnetton
  • 1957-1960 Kammer-Lichtspiele Lammstr. 2, Tel: 124, Postanschr: Postfach 130, I: Karl-Heinz Ahrens PI: 1000, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.- Verh : 1:2,55
  • 1961-1962 ° Kammer-Lichtspiele Lammstr. 2, Tel: 124, Postanschr: Postfach 130, I: Karl-Heinz Ahrens PI: 1000, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1971 Kammer-Lichtspiele Lammstr. 2, T: 7365 I: Blumenfeld u.Ackermann, 1000P. Post: 6740 Landau, Industriestr. 1