Biederitz Union-Lichtspiele (Bergmanns Lichtspiele)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Gasthof Stadt Magdeburg, Postkarte 1933, links der Saal neben dem Gasthof war der Kinosaal
Postkarte 1948, der Kinosaal am "Stadt Magdeburg"
Postkarte 1960, das Gebäude hat sich verändert

Als Kino wurde der Saal am Hotel Stadt Magdeburg genutzt. Wenn man sich die Kinodaten ansieht, muss es zwischen 1942 und 1949 Umbauten gegeben haben, die Sitzplatzanzahl stieg von 120 Plätze auf 325 Sitzplätze an.

Das Kino wurde bereits abgerissen, der Platz danach als Parkplatz und Containerstellplatz genutzt. 2008 wurde ein Wettbewerb zur Bebauung des Grundstücks gestartet, es soll dort das neue Gemeindezentrum entstehen. Dieses könnte auch wieder ein Kino beinhalten. [1]

Kinodaten

  • 1932 kein Kino
  • 1933 Bergmann's Lichtspiele, Breite Str., Gründung 1930, 1 Tag, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja, 300 Plätze, Inhaber: Bella Lichtenstein (Magdeburg)
  • 1934 Bergmann's Lichtspiele, Breite Str., Gründung 1930, 1 Tag, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja, 300 Plätze, Inhaber: Bella Lichtenstein, Magdeburg
  • 1937 Union-Lichtspiele, Breite Straße, Gründung 1930, 1 Tag, 120 Plätze, Inhaber: Alfred Kleine (Magdeburg)
  • 1938 Union-Lichtspiele, Gasthof Stadt Magdeburg, Horst-Wessel-Str. 35, Gründung 1930, 1 Tag, Inhaber: Alfred Kleine, Magdeburg (Mst.: Niederdodeleben, Hohendodeleben, Güsen)
  • 1939 Union-Lichtspiele, Gasthof Stadt Magdeburg, Horst-Wessel- Straße 35, Gr: 1930, Inh: Alfred Kleine, Magdeburg, 120 Plätze, 1 Tag, Mitspielorte: 2044a Güsen. 2044b Hohendodeleben. 2044c Niederdodeleben.
  • 1940 Union-Lichtspiele, Gasthof Stadt Magdeburg, Horst-Wessel-Straße 35, Gründung 1930, 120 Plätze, 1-2 Tage, Inhaber: Alfred Kleine (Magdeburg) Mitspielorte: Güsen, Hohendodeleben, Niederdodeleben
  • 1941 Union-Lichtspiele, Gasthof Stadt Magdeburg, Horst-Wessel-Straße 35, Gründung 1930, 120 Plätze, 1-2 Tage, Inhaber: Alfred Kleine (Magdeburg) Mitspielorte: Güsen, Hohendodeleben, Niederdodeleben
  • 1949 Union-Theater, 325 Plätze
  • 1950 Union-Theater, 325 Plätze