Bitterfeld-Wolfen Schauburg

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte, Tanzpalast und Schauburg-Lichtspiele mit Gasthof Wolfen, Inh: Rudolf Klinkig
  • 23.05.1931: Schauspielhaus "Schauburg Lichtspiele" mit großer Tonfilm-Operette eröffnet aus: Stadt Bitterfeld-Wolfen
  • Das Gebäude an der Kreuzung Dorfplatz, heute zwar nicht mehr als Einkehr zu erkennen, steht noch und wurde bis in die 70er Jahre hinein als "Gasthof Wolfen" betrieben. Auch ein Kino gehörte dazu. Viele alte Wolfener erinnern sich wie der Ortschronist Benno Heinemann noch an die "Schauburg", die bis in die 50-er Jahre hinein als Kino betrieben wurde und dann verfiel. mz 26.05.2000

Die Schauburg Wolfen in der Leipziger Straße 44 bestand von 1930-1956, dann eröffnete das neue Filmtheater und die Schauburg wurde geschlossen. 1929 eröffnete der Gastwirt Rudolf Klinkig in einem Teil seines Tanzsaales das Kino „Schauburg Lichtspiele“. Als dieses Kino nicht mehr den Anforderungen entsprach, verlegte man den Kinobetrieb in die Aula der „Heinrich-Heine-Schule“. [1]

Kinodaten

  • 1930 Klinkigs Lichtspiele (Saalkino), Leipziger Straße 44, F: Bitterfeld 2482, Gr: 1927, Bühne: 6x8m, 300 Plätze, Inh: Rudolf Klinkig, Leiter: Max Rodehan
  • 1931 Klinkigs Lichtspiele (Saalkino), Leipziger Straße 44, F: Bitterfeld 2482, Gr: 1920, 1 Tag, Bühne: 6x8m, Kap: 3 M, 300 Plätze, Inh: Rudolf Klinkig, Leiter: Max Rodehan
  • 1932 Schauburg-Lichtspiele, Leipziger Straße 44, F: 2482, Gründung 1920, täglich, Bühne: 3x4m, T-F: Klangfilm, 275 Plätze, Inhaber: Schauburg-Lichtspiele GmbH
  • 1933 Schauburg-Lichtspiele, Leipziger Straße 44, F: 2482, Gründung 1920, täglich, Bühne: 3x4m, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 250 Plätze, Inhaber: Rudolf Klinkig, ebenda
  • 1934 Schauburg-Lichtspiele, Leipziger Straße 44, F: Bitterfeld 2482, Gr: 1920, täglich, Bühne: 3x4m, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 262 Plätze, Inh: Rudolf Klinkig
  • 1937 Schauburg-Lichtspiele, Leipziger Straße 44, F: 2482, Gründung 1920, täglich, Bühne: 3x4m, 250 Plätze, Inhaber: Rudolf Klinkig, ebenda
  • 1938 Schauburg-Lichtspiele, Leipziger Straße 44, F: Bitterfeld 2482, Gr: 1920, täglich, Bühne: 3x4m, 250 Plätze, Inh: Rudolf Klinkig, ebenda
  • 1939 Schauburg-Lichfspiele, Leipziger Str. 44, F: Bitterfeld 2482, Gr: 1932, Bühne: 3x4m, Inh: Hermann Wede, F: 3336, 250 Plätze, täglich
  • 1940 Schauburg-Lichtspiele, Leipziger Straße 44, F: Bitterfeld 2482, Gr: 1931, Bühne: 3x4m, 250 Plätze, täglich, Inh: Hermann Wede, F: 3336
  • 1941 Schauburg-Lichtspiele, Leipziger Straße 44, F: 2482, Gründung 1931, 250 Plätze, täglich, Inhaber: Hermann Wede, ebenda
  • 1950 Schauburg, Leipzigerstr., 268 Plätze