Diskussion:Oberhausen Lichtburg

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1952: Eröffnung Lichtburg in Oberhausen, Helmholtzstraße 60. Inhaber und Geschäftsführer: H. Pesch & Co. KG, Wilhelm und Hans-Hubert Pesch. („Ruhrland-Theater" in Oberhausen). 466 Sitzplätze, Architekt: Hanns Rüttgers, Düsseldorf. Völliger Neubau des kriegszerstörten Filmtheaters an gleicher Stelle in nur wenigen Monaten Bauzeit. Ein vorbildliches und modernes Haus mit allen Neuerungen der Film- und Bühnentechnik, u. a.: stark profilierte Kassettendecke und Klimaanlage. Wir gratulieren! (aus: Die Filmwoche 8/1952)

Die bekannten Wuppertaler Erstaufführungstheater, das an der Kasinostraße gelegene Apollo (Besitzer Eugen Schultheiß) und das Capitol-Theater im Ripdorf (Besitzer Hans Gille), überraschten ihre Besucher dieser Tage durch den Einbau neuer Zeiss-Ikon-Bildtonmaschinen der Type Ernemann X, die hinsichtlich einwandfreier Bild- und Tonwiedergabe auch verwöhntesten Ansprüchen genügen. Lieferung und Montage: Rheinkipho Ing. Julius Pietsch (Düsseldorf). Der neue Film 40/1952