Flensburg Metropol-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

MIT dem "Metropol-Theater" wurde am 1. November 1907 das siebte feste Kino in Flensburg eröffnet. Es befand sich in der Große Straße 32 und gehörte JÖRGEN PETERSEN. Das "Metropol" war seinerzeit Flensburgs größtes Kino: Es verfügte über 230 Sitzplätze. Und das "Metropol" hatte noch einen Knüller zu bieten: Statt dem üblichen Klavier zur musikalischen Untermalung der Filmvorführung gab es im "Metropol" eine Streichkapelle!

DAFÜR wurde aber an sanitären Einrichtungen gespart. Es gab einfach keine. Wie die Anzeige eines Anwohners zeigt, pinkelten die Kinobesucher in den Hausflur und auf den Bürgersteig. Erst 1909 wurde ein Pissoir eingerichtet.

Bilder

grosse-strasse-32.jpg
Große Straße 32: "Metropol-Theater" ohne Toilette

Text und Foto © flensburg-online

Kinodaten

  • 1908 Jörgen Petersen, Flensburg, Theater Metropol u. Urania, Rathausstr. 19.
  • 1917 Metropol Theater, Große Str. 32, Inh: R. Berndt
  • 1918 Metropol-Theater, Großestr. 32, 230 Plätze, Inh: R. Berndt, Duburgerstr. 53
  • 1920 Metropol-Theater, Großestr. 32 (Sp. täglich) 200 Plätze, Inh: Behrendt, Schloßstraße 34
  • 1921 Metropol-Theater, Große Str. 32 (täglich) 200 Plätze, Inh: B. C. Puhl, Große Str. 32.