Hamburg Lupe 1 (Liliencron-Theater, Landhaus-Lichtspiele) Groß-Flottbek

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Landhaus Eingangsportal (1942)
Landhaus Seitenansicht (1942)
Landhaus Saal (1942)

Der Architekt Rudolf Lodders errichtete 1938 die Landhaus-Lichtspiele in der Beselerstraße für Familie Ramcke als Bauherren, Das Kino eröffnete noch im gleichen Jahr. Friedrich Jung war Pächter des Kinos, er betrieb bereits in das Central-Theater in Eimsbüttel. 1953 kündigte Georg Ramcke den Pachtvertrag mit Friedrich Jung, weil er mit dessen Filmprogramm unzufrieden war. Nach Umbauten betrieb er es ab März 1954 selbst.

Aus Ärger über die Kündigung ließ Friedrich Jung in kurzer Entfernung ein neues größeres Kino bauen, welches er ebenfalls Landhaus-Lichtspiele nannte. Weil Jung die Namensrechte daran besaß, musste Ramcke sein Kino umbenennen und nannte es nun Liliencron-Lichtspiele. Er führte es dann mit zunehmendem Erfolg als Filmkunstkino und war damit einer der Vorreiter in Hamburg und in Deutschland. 1966 übertrug Georg Ramcke das Kino seinem Sohn Jörg, doch am 31. Mai 1969 wurde der Betrieb eingestellt.

Georg Ramcke verpachtete daraufhin das Kino an Walter Kirchner, der bereits Lupe-Filmkunstkinos in mehreren Städten betrieb. Am 16. Januar 1970 wurde es nach Umbauten als Filmkunsttheater Lupe 1 mit 276 Plätzen wiedereröffnet. 1974 übernahm Familie Ramcke den Betrieb wieder selbst, schloss das Kino aufgrund schwindender Zuschauerzahlen zum 7. April 1977 dann jedoch für immer.

Danach wurde es zu einem Gastronomiebetrieb umgebaut, in dem der Name des Restaurants im Laufe der Jahre mehrfach wechselte. Im Jahr 2012 wurde das Haus abgerissen.

Kinodaten

  • 1940 Landhaus-Lichtspiele, Hamburg-Groß-Flottbek, Beselerstraße, F: 495080, Gr: 19.11.1938, Bühne: 48 qm, 400 Plätze, täglich, Inh: Friedrich Jung
  • 1941 Landhaus-Lichtspiele, Hamburg-Groß-Flottbek, Beselerstraße, F: 495080, Gr: 19.11.1938, Bühne: 5x1 m, 401 Plätze, täglich, Inh: Friedrich Jung, Gf: E. Berndt
  • 1949 Landhaus-Lichtspiele, Beseler Str., Tel. 495080, Inh: Friedr. Jung, Gf: Fr. A. Lux, Mit Dia, 7 Tage, Pl. 401
  • 1950 Landhaus-Lichtspiele Gr. Flottbek, Beselerstr. 21, Tel. 495080, Inh: Friedrich Jung, Gf: Anita Lux, 401 Pl. 7 Tg., 3 V., Dia, App.: Ernemann VII B, Vts.: Europa-Junior, Th. ja, O. ja
  • 1952 Landhaus-Lichtspiele -Gr. Flottbeck, Beselerstraße 21, Tel. 495080, Inh: Friedrich Jung, Gf: Anita Lux, PI. 401, 7 Tg, 21 V., Dia. App. Ernemann VII B, Vst, Klangfilm-Europa- Junior, Bühne 8x4x4, Th. ja, O. ja.
  • 1953 kein Eintrag
  • 1955 Liliencron-Theater -Gr. Flottbek, Beselerstr. 21, Tel. 895005, Inh: Georg Ramcke, Gf: Heinz Pallat, Pl. 401, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App. Bauer Projektoren, Vst. VK 152, Bühne 12x4x8
  • 1956 Liliencron-Theater, Studio für Filmkunst -Gr. Flottbek, Beselerstr. 21, Tel: 895005, Inh: Georg Ramcke, Gf: Heinz Pallat, PI: 401, Best: Hochpolster, 7 Tg, 24 V, 1 Matinee-Vorst, App: Bauer
  • 1957 Liliencron-Theater, Studio für Filmkunst O. Gilde-Theater -Gr. Flottbek, Beseler Str. 21, Tel: 895005, Inh: Georg Ramcke, Gf: Heinz Pallat, Pl: 401, Hochpolster, 7 Tg., 24 V, 1 Mat.-Vorst., App: Bauer
  • 1958 Liliencron-Theater O. Gilde-Theater -Gr. Flottbek, Beseler Str. 21, Tel: 895005, Inh: Georg Ramcke, Gf: Heinz Pallat, Pl: 399, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 1 Mat.-Vorst, App: Bauer, Verst: Wennebostel, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Liliencron-Theater O. Gilde-Theater -Gr. Flottbek, Beseler Str. 21, Tel: 895005, Inh: Georg Ramcke, Gf: Heinz Pallat, PI: 399, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 1 Mat.-Vorst, App: Bauer, Verst: Labor, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Liliencron-Theater O. Gilde-Theater -Gr. Flottbek, Beseler Str. 21, Tel: 895005, Inh: Georg Ramcke, Gf: Heinz Pallat, PI: 399, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 1 Mat. Vorst, App: Bauer, Verst: Labor, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Liliencron-Theater O. Gilde-Theater -Gr. Flottbek, Beseler Str. 21, Tel: 895005, Inh: Georg Ramcke, Gf: Heinz Pallat, PI: 399, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 1 Mat.-Vorst, FKTg: täglich, Dia-N, Br, App: Bauer Lichtquelle: Reinkohel, Verst: Labor, Bild-u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Liliencron-Theater O. Gilde-Theater -Gr. Flottbek, Beseler Str. 21, Tel: 895005, Inh: Georg Ramcke, Gf: Heinz Pallat, PI: 399, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 1 Mat.-Vorst, FKTg: täglich, Dia-N, Br, App: Bauer, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Labor, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 Lupe 1 - Filmkunst im Liliencron, -52, Beselerstr. 21, T: 3904505, Inh: Neue Filmkunst Walter Kirchner, 276 Plätze

Weblinks