Heikendorf Lichtspielhaus (Filmbühne)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Filmbühne in Heikendorf. Der Betrieb des Theaters soll am 31. Dezember eingestellt werden. Der neue Film 88/1956

Trotz dieser Meldung 1956 wurde die Filmbühne noch bis mindestens 1964 weiter betrieben, nun allerdings unter dem Namen "Heikendorfer Lichtspielhaus".

Kinodaten

  • 1938 Stegmanns-Lichtspiele (Mst.), Laboe Nr. 245, Gr: 1932, 1 Tag, 180 Plätze, Inh: Hans Stegmann, Kiel, Klosterkirchhof 15, F: 3451
  • 1938-1941 Mitspielort der Stegmanns Lichtspiele Malente-Gremsmühlen (Hans Stegmann, Kiel)
  • 1949 Mitspielort der Norddeutsche Reise-Lichtspiele Quickborn (Zscherpe & Winter, Quickborn)
  • 1950 Mitspielort der Nordd. Reise-Lichtspiele Laboe (Herbert Winter, Hamburg)
  • 1952 Filmbühne, An der Schanze 7, Inh: Adolf Schmid, PI. 347, 3-5 Tg, 1, So. 2 V, tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Dominar L, Bühne 5x3x4, Th. ja.
  • 1953 Filmbühne, An der Schanze 7, Tel. 414 Laboe, Inh. u. Gf. Adolf Schmid, Ingenieur, PL 347, 3-5 Tg., 7 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Dominar L, Bühne 5x3x4
  • 1955 °Filmbühne, An der Schanze 7, Tel. 414 Laboe, Inh. u. Gf. Adolf Schmid, Ingenieur, PI. 347, 3—5 Tg., 7 V„ tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Dominar L, Bühne 5x3x4
  • 1956 Filmbühne, An der Schanze 7, Tel: 414 Laboe, Inh: Ing. Adolf Schmid, Pl: 326, Best: Schröder & Henzelmann, Klappstühle, 7 Tg, 9 V, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Elac, Th, O.
  • 1957 Heikendorfer Lichtspielhaus, An der Schanze 7, Tel: 133 Laboe, Inh: Herbert Winter, Pl: 326, Best: Tepper/Plön, Klappstühle, i Tg., 10 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: tmemann IV, Verst: Elac, Lautspr: Isophon
  • 1958 Heikendorfer Lichtspielhaus, An der Schanze 7, Tel: Laboe 133, Inh: Herbert Winter, Pl: 300, Best: Tepper/ Plön, Klappstühle u. Hochpolster, 7 Tg., 10 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann IV, Verst: Elac, Lautspr: Isophon, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1959 Heikendorfer Lichtspielhaus, An der Schanze 7, Tel: Laboe 133, Inh: Herbert Winter, Richard Hass, PI: 255, Best: Tepper/Plön, Hochpolster, 6-7 Tg, 8-10 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann IV, Verst: Elac, Lautspr: Isophon, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1960 Heikendorfer Lichtspielhaus, An der Schanze 7, Tel: Laboe 133, Inh: Herbert Winter u. Richard Hass, PI: 255, Best: Tepper/Plön, Hochpolster, 6-7 Tg., 8-10 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann IV, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Elac, Lautspr: Isophon, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1961 Heikendorfer Lichtspielhaus, Fritz-Lau-Str. 7, Tel: Laboe 133, Inh: Herbert Winter, Gf: Richard Hass, PI: 255, Best: Tepper/Plön, Hochpolster, 6-7 Tg., 8-10 V., 1 Spätvorst., tön. Dia-N, App: Ernemann IV, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Elac, Lautspr: Lansing, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1962 Heikendorfer Lichtspielhaus, Fritz-Lau-Str. 7, Tel: Laboe 133, Inh: Herbert Winter, Gf: Richard Hass, PI: 255, Best: Tepper/Plön, Hochpolster, 6-7 Tg, 8-10 V, 1 Spätvorst, tön. Dia-N, App: Ernemann IV, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Elac, Lautspr: Lansing, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1964 2305 Heikendorf, Lichtspielhaus, 300 Plätze