Heiligenhafen Kino im Ferienpark

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Von 1969 bis 1972 entstand im Westen außerhalb der Ortslage von Heiligenhafen und in unmittelbarer Strandnähe ein Ferienpark mit rund 1.700 Appartements. [1] Das Kino im Ferienpark verfügte über 92 Sitzplätze und wurde bis 2010 von Thorsten Jürgens aus Oldenburg/Holstein betrieben. Kinoinhaber war die Hanse-Film (Reinhard Klietz). Von März 2010 bis 2011 wurde das Kino auch unter dem Namen "Irrlicht - Kino im Ferienpark" von Lothar Irrgang betrieben. (Adresse: Ostsee-Ferienpark 1001) Seit 2011 ist es geschlossen.


15.3.85 Inhaberwechsel: Heiligenhafen, Kino im Ferienpark, Inh.: Anella Blankeh früher: Hanns W. Schmidt aus: Das Filmtheater 1985

Kinodaten

  • 1991 2447 Heiligenhafen, Kino im Ferienpark
  • 1993 Kino im Ferienpark, 92 Plätze, 23774 Heiligenhafen, Im Kurhaus, Tel. 04362/7512, Inh: Jürgens, Torsten, 23758 Gremersdorf/Holstein, Dorfstr.
  • 1995 Kino im Ferienpark, 92 Pl. Inh.: Thorsten Jürgens, c/o Andrea Runke, 23758 Oldenburg/Holstein, Hospitalstr. 32
  • 1997 Kino im Ferienpark Heiligenhafen 92 PI. Inh: Thorsten Jürgens c/o Andrea Ramcke 23758 Oldenburg/Holstein, Hospitalstr. 32
  • 1998 Kino im Ferienpark, 101 Plätze