Itzehoe Itzehoer Biographentheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Itzehoe. Kuno Lau eröffnete hier Breitestrasse ein ständiges Theater lebender Photographien unter dem Namen Itzehoer Biographen-Theater. Der Kinematograph 120/1909
  • Kuno Lau, Besitzer der Vereinigten Filmtheater Itzehoe/Holstein (Burgtheater und Lichtschauspielhaus), feierte am 3. April sein 50jähriges Jubiläum als Theaterbesitzer. Am 27. März 1909 eröffnete er in Itzehoe das Biograph-Theater in Wichmanns — später Rickerts — Klub- und Gesellschaftshaus in der Breiten Straße, ging bei Wind und Wetter auf die Dörfer, um auch dort zu spielen, weil die Itzehoer Aufführungen nicht ausreichten, die Existenz zu sichern, und brachte es so mit Mut und Zielstrebigkeit zu seinem heutigen Besitz. Der neue Film 271959

In Uelzen eröffnete Kuno Lau November 1908 sein erstes Biographen-Theater, ging dann aber nach Itzehoe, um dort in der Breiten Str. 50 in Wichmanns bzw. Rickerts Klub- und Gesellschaftshaus am 27. März 1909 ein Biographen-Theater zu eröffnen. 1913 musste er aus baulichen Gründen in den Kaisersaal in die Reichenstraße umziehen. Im Oktober 1913 verlegte Kuno Lau sein Theater in den neuen Kinozweckbau in der Breiten Straße 27, dem Lichtschauspielhaus. Heinz Kaufholz

Itzehoes erstes Kino in der Breite Str. 50 wurde später das Cafe Laage und dann Bar Central. Das Gebäude ist bereits abgerissen.

Kinodaten

  • 1917 Kinotheater. Breitestr. 27
  • 1917 Eden-Kino, Itzehoer Biographen Theater. Breitestrasse 50