Karlsruhe Kinemathek, Studio 3

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kino der Kinemathek befindet ich im Gebäude der Kurbel.

Mit dem Studio 3 verfügt die Kinemathek über einen der schönsten Kinosäle in der Karlsruher Innenstadt. Außer montags finden Sie hier ein tägliches Filmprogramm. Hinzu kommt am Wochenende ein eigenes Angebot für Kinder.
Das Studio 3 im Erdgeschoss der Kurbel existiert seit der Eröffnung des Filmtheaters im August 1957. Das zukunftweisende und neuartige dieses Kinoneubaus - ein gelungenes Beispiel für den funktionalen Baustil der 50er Jahre - bestand darin, dass er neben dem großen Saal für Premieren im Obergeschoss noch einen zweiten kleineren Saal hatte, der als „Studiokino“ für ambitionierte, filmkünstlerische Produktionen genutzt wurde. Damit realisierte man hier erstmalig ein Kinokonzept, das spätere Entwicklungen der Kinobranche vorwegnahm.
Heute verfügt das Studio 3 über 146 Sitzplätze sowie vier Rollstuhlplätze. Bei seiner Neugestaltung im Jahr 2010 wurde das ursprüngliche Raum- und Farbkonzept der 50er Jahre wieder aufgenommen. [1]

Geschichte

Die Kinemathek befand sich bis Ende 2009 im Untergeschoss des Prinz-Max-Palais, dann sollte der Umzug in das „studio 3“ in der Kurbel vorbereitet werden. Dort war geplant, dass im Frühjahr 2010 der Betrieb aufgenommen werden sollte. Die Kosten für den Umbau der Kurbel waren auf etwa 600.000 Euro veranschlagt und sollten von Stadt (2/3) und Land (1/3) finanziert werden.
Doch da der Betreiber der Kurbel kurz vor der Vertragsunterzeichnung ausgestiegen war bzw. die Kurbel Anfang Juni 2010 Insolvenz angemeldet hat, verzögerte sich der Beginn der Umbauarbeiten. Die Neueröffnung fand nun am 21. Oktober 2010 statt. [2]

Weblinks

Kinodaten

  • 1957 studio 2 (z. Zt. i. Bau) Kaiserpassage, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH, Th.-Ltr: Gerd Peterka PI: 220, Best: Hochpolster, 7 Tg, 35 V, tön. Dia, App: Bauer B 11, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1 :2,55
  • 1958 studio 3 A.O.Gilde-Theater Kaiserpassage, Tel: Büro: 26600, Kasse: 25200, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH., Th.-Ltr: Gerd Peterka PI: 222, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 35 V., 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 11, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1959 studio 3 O. Gilde-Theater Kaiserpassage, Tel: Büro: 26600, Kasse: 25200, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH., Frankfurt/M., „Salzhaus", Th.-Ltr: Gerd Peterka Pl: 222, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 35 V., 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 11, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1961-1962 stdio 3 O. Gilde-Theater Kaiserpassage, Tel: Büro: 26600, Kasse: 25200, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH, Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, Th.-Ltr: Gerd Peterka PI: 222, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 35 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia-N, Br, App: Bauer B 11, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 1 KM u. 4 KM, Gr.- Verh: 1:2,55, Höranlage
  • 1971 Studio 3 Kaiserpassage, T: 26600 I. u. Post: s. Die Kamera, 221 P.
  • 1991-1992 Studio 3 in der Kurbel, DO, 221 Plätze, Karlsruhe, Kaiserpassage, Tel. 0721/2660, Inh. Olympic-FTB Heinz Riech & Sohn oHG, Graf-Adolf-Str. 96, 4000 Düsseldorf 1, Tel. 0211/169060
  • 1993 Studio 3, DO, 221 Plätze, 76133 Karlsruhe, Kaiserpassage, Tel. 0721/2660, Inh: Ufa-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str.96, Tel. 0211/169060, Fax 169044
  • 1995 Studio 3, DO, 221 Pl. 76133 Karlsruhe, Kaiserpassage Tel.: 0721/26600 CK Inh.: Olympic Filmtheaterbetriebe Heinz Riech & Sohn OHG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96, Tel.: 0211/169060, Fax: 1690633