Magdeburg

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Bereits vor dem ersten Weltkrieg gab es in Magdeburg 13 Kinematographentheater in Räumen für 80-500 Zuschauer. 1920 waren es dann sogar 22, 3 davon am Breiten Weg und 5 in der Altstadt. Artur Mest besaß davon allein 6 und wurde sogar als 'Kinozar' bezeichnet. Viele Kinos schlossen damals und neue wurden wieder gegründet. Mitte der 20er Jahre gelangten einige Filmtheater in die Hände der Besitzergruppe "Magdeburger Lichtspiele" (Deulig-Palast, Füli, Kammerlichtspiele, Panorama-, Walhalla-, Zirkus-Lichtspiele). Von den Magdeburger Kinos hatten in den Endwanzigern nur 4-6 Kinos mehr als 3 Tage geöffnet.

Besucherstatistik:

Jahr, Kinos, Besucher
  • 1926, 12, 2457309
  • 1927, 15, 2878723
  • 1928, 15, 3389816
  • 1929, 16, 3201855
  • 1930, 16, 2754141
  • 1931, 15, 2482678

Quelle: http://www.magdeburg.de/media/custom/698_5896_1.PDF

Bis zum 2. Weltkrieg besaß Magdeburg 33 Kinos, 17 wurden nach dem Krieg wieder hergerichtet und bespielt, viele waren für immer zerstört. Während des Krieges war das Kino eine der wenigen Ablenkungsmöglichkeiten der Magdeburger, oft endeten Vorstellungen wegen Bombenalarm. In den 60er Jahren nahm die Zahl der Lichtspieltheater weiter ab. 1977 existierten mit der Eröffnung des Studiokinos am Moritzplatz insgesamt noch 7 Filmtheater, die bis zur Wende weiter in Betrieb waren. 1991 wurden diese Kinos von der Treuhandgesellschaft an die Ufa Theater AG verkauft, obwohl die Flebbe-Gruppe ein finanziell besseres Angebot abgab.

1996 wurden 2 Multiplexkinos in Magdeburg neu eröffnet, das Cinemaxx am Bahnhofsplatz und das Village Cinemas im Gewerbegebiet Pfahlberg an der Autobahn A2. Im Zuge dessen wurden bisherige Kinos geschlossen.

Filmtheater

Agli-Lichtspiele Agnetenstraße 5 1933-1945
Alhambra-Theater Alte Ulrichstr. 2 1909-1912
Apollo-Lichtspiele (Olympia-Theater) Wittenberger Str. 4 1910-1960er
Apollo-Lichtspielhaus Schönebecker Str. 65a 1911-
Apollo-Theater (Tonbild-Theater) Berliner Str. 1/Breite Weg 23 1908-1945
Astoria-Lichtspiele Fermersleben Alt-Fermersleben 37 1918
Autokino Kleiner Stadtmarsch, Messeplatz bis 2006
Capitol Fermersleben Alt-Fermersleben 72 1913-
Casino-Lichtspiele Breiter Weg 104 1926-1945
Cinemaxx Kantstr. 6 seit 1996
Cinestar (Village Cinemas, Kinopolis) Am Pfahlberg 5 seit 1996
Clou-Lichtspiele Breiter Weg 84 1911-1945
Colosseum Breiter Weg 147 1908-1920er
Edison-Theater Sudenburg St. Michael Str. 39 1912-
Elbe-Lichtspiele (Metropol-Theater) Buckau Karl-Schmidt-Straße 7 1911-1960er
Elite-Kino Fermersleben Stillers Saal 1911-
Familientheater lebender Photographien Neustadt Nikolaiplatz 1 1908-
Fata Morgana Breiteweg 85 1911-
Fata Morgana-Lichtspiele Kölner Str. 3 1933-1945
Feldmanns Lichtspiele Olvenstedt Am Freiheitsplatz 1926-
Fortuna-Biograph Neustadt Rogätzer Str. 80 1911-
Franke Jugendheim Erich-Weinert-Straße 1922-1934
Fürstenhof-Lichtspiele (Füli) Max-Josef-Metzger-Straße 1921-1945
Hansa-Lichtspiele Ottersleben Alt Ottersleben 26 1912-1950er
Hohepfortetheater Hohepfortestr. 62 1912-
Kaiser-Panorama Breiter Weg 134 1908-1911
Kaiser-Theater Kaiserstr. 15 1908-
Kammerlichtspiele Breiter Weg 141 1912-1945
Kammer-Lichtspiele Ottersleben Richard-Dembny-Straße 19 1925-1960er
Kristall Palast Am Fuchsberg 5-7 1924-1926
Lichtbildbühne Breiteweg 122 1908-
Lichtspiele Olvenstedt Poststr. 5 1911-1920er
Lichtspielhaus Annastr. 5 1918
Lichtspielhaus Salbke Faulmannstraße 2/Elsässer Str. 2 1920
Linden-Lichtspiele Diesdorf Alt-Diesdorf 7 1936-1960er
National-Lichtspiele Hohepforte 57 1920
Neues Lichtspiel-Theater Breite Str. 13 1920
Odeon-Lichtspiele (Neustädter LS) Lübecker Str. 34 1912-1945
Oli-Lichtspiele, Olvenstedter Lichtspiele Stadtfeld Olvenstedter Straße 25 seit 1936
Palast-Theater, Theater der Freundschaft Braunschweiger Str. 25 1926-1999
Palast-Theater (U.T.-Palast) Buckau Schönebecker Str. 94b 1912-90er
Panorama-Lichtspiele Universitätsplatz 1 1911-1945
Park-Lichtspiele Spielgartenstr. 1c 1920
Passage-Lichtspiele Breiter Weg 217 1932-1945
Reichsbahnausbesserungswerk Werkkino Coquistraße 16-16b, Buckau 1950
Roxy-Filmtheater Bandwirkerstr. 1 (Kirchstraße 1) 1937-1961
Rothensee-Lichtspiele Krugstraße 2a 1950er-1970er
Sanssouci-Lichtspiele (Cracauer Lichtspiele) Potsdamer Str. 9 1919-
Scala-Lichtspiele (Kino-Schauspiele) Sudenburg Halberstädter Strasse 135 a seit 1911
Schauburg Rogätzer Str. 33a 1937-1945
Sommerkino Barleber See Wiedersdorfer Str. 30
Süd-Lichtspiele Leipziger Chaussee 23 1937-1960er
Süd-Ost Lichtspiele, Apollo-Lichtspiele Alt-Westerhüsen 15 1912-1970er
Stallkino Kulturzentrum Moritzhof Moritzplatz 1 seit 2006
Studentenkinos
Studiokino (Filmkunsttheater, Marktschlößchen) Moritzplatz 1a seit 1926
Thalia-Lichtspiele Braunschweiger Str. 1948-1950er
Theater des Friedens, Deulig-Palast Alter Markt 8 1926-1992
Theater des Nordens, Gloria-Lichtspiele Schöppensteg 94 1941-1992
Tivoli Große Diesdorfer Straße 219 1919-1923
Tonbild-Theater Breiter Weg 23 1908-
Tonbild-Theater Breiter Weg 118 1910-1945
Tonbild-Theater Barleben, Barleber Lichtspiele Breiteweg 146a 1919-1991
Turmpark-Lichtspiele Fermersleben Fermersleben/Alt Salbke 1948-1970er
U.T.-Lichtspiele Große Storchstr. 7 1919-1945
Union-Theater Neustadt Lübecker Str. 21 1910-
Union-Theater Sudenburg Halberstädter Str. 106a 1907-1924
Volks-Kino Gr. Junkerstr. 12 1911-1912
Volkslichtspiele (Thalia-Lichtspiele) Sudenburg Halberstädter Str. 59 1945-1970er
Volks-Lichtspiele Schönebecker Str. 4/5 1921
Volks-Lichtspiele Barleben Breite Weg 51 1928-1930er
Volks-Lichtspiele Salbke Kurfürstenstraße 8 1913-1927
Volks-Lichtspiele Westerhüsen 1921
Walhalla Lichtspiele Apfelstr. 12 1920-1945
Weiße Wand Jacobstr. 51 1909-
Welt-Theater Buckau Schönebecker Str. 127 1912-
Westend-Lichtspiele Groß Diesdorfer Str. 211 1929-1945
Wibo-Theater Buckau Porsestr. 19, Buckau 1945-1950
Wilhelmstädter Lichtspiele (Saxonia) Annastr. 6 1911-1918
Zirkus-Lichtspiele, Magdeburger Kamera Walther-Rathenau-Str. 62/63 1916-1930er