Neustadt a.d.Aisch Cinea, Kammer-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neustadt a.d.Aisch Cinea2.jpg
Neustadt a.d.Aisch Cinea1.jpg

Adresse

Kino NEA
Untere Waaggasse 1
91413 Neustadt an der Aisch
09161 6217280

Geschichte

Am Wochenende vom 16. bis 19. Juni 2011 wurde endlich nach über 5 Jahren das Kino in der Unteren Waaggasse wieder eröffnet. Die Begeisterung war groß und 1.080 Kinogäste sahen in den beiden Sälen an diesem Wochenende großes Kino. Mit neuem Soundsystem, Dolby Digital und 50 % mehr Lichtleistung im Kino 1 wurde dieser im Stil der Filmpaläste der 50er/60er Jahre belassen. Das Kino 2 im kultigen Style der 80er Jahre erhielt einen neuen Projektor, 100 % mehr Lichtleistung und das Mono-Tonsystem wurde durch 5-Kanal-Souround-Sound ausgetauscht. Neu waren unter anderem die sitzplatzgenaue Online-Reservierung und das Gastronomieangebot, welche sich schon bei den Kinoevents in der NeuStadtHalle bewährt hatten.

Damit wurde die große Kinotradition von Neustadt wieder belebt. Seit 1920 waren die Kammer Lichtspiele ein besonderer Ort. Viele Erinnerungen kamen bei den Besuchern auf und sie freuten sich darüber, wieder "ihr altes Kino" nutzen zu können. [1]

Weblinks

Kinodaten

Name
  • 1920 Kammerlichtspiele Gegr. 1919
  • 2005 Umbenennung in "CiNEA"
  • 2011 Nach Wiedereröffnung im Juni 2011 Umbennennung in "Kino NEA"
Adresse

Wilhelmstraße Nr. 6, Eingang Untere Waaggasse

Inhaber
  • 1920 Gg. Gottschalk + Hans Kappelmeyer
  • 1932 Lorenz Krauß
  • 1934 Johann Bauer
  • 1941 Philipp Thalheimer
  • 1949 Pächter: Willi Platz
Plätze
  • 1920: 250 (Sp. 3—4 Tage wöchentlich)
  • 1932: 180
  • 1941: 154/4 Tg
  • 1949: 205
  • 1955: 220
  • 2011: Kino 1: 140 Plätze, Kino 2: 70 Plätze