Pforzheim Rex

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rex PFORZHEIM.jpg
Der Saal bei der Eröffnung
Pforzheim Rex 2 53.jpg

Geschichte

  • Am 6. Februar 1953 wurden die Rex-Lichtspiele nach schwieriger Tag- und Nacht-Bauzeit während des Winters 52/53 eröffnet. Dieses seinerzeit fast 1000-Platztheater zählte anerkannt mit zu den schönsten Filmtheatern in der Bundesrepublik und wurde - was äußerst selten ist - mit einer Veröffentlichung auf der Titelseite von FE/ FW gewürdigt.
  • Am 20. September 1968 wurde als 2. Lichtspieltheater im selben Hause - ohne den Spielbetrieb des großen Hauses zu unterbrechen - das »Rex 2« mit 200 Plätzen eingebaut.
  • Im Frühjahr 1974 nahm Kurt Geiger den Umbau des großen Rex 1 in ein Kino-Center in Angriff. Die Unterteilung in 3 Filmtheater erwies sich aus heizungs-, lüftungs- und akustischen Gründen äußerst schwierig. Sie wurden jedoch in Zusammenarbeit mit den spezialisierten Firmen bestens und in kurzer Zeit gelöst.
  • Am 11. Juli 1974 war dann die feierliche Eröffnung des Rex-Kino-Centers, bestehend aus Rex 1 mit 353 - Rex 2 mit 191, Rex 3 mit 110 und Rex 4 mit 99 Sitzplätzen. Im Lauf der Jahre wurden sämtliche Bestuhlungen erneuert, die technische Einrichtung voll automatisiert und durch den Einbau von 2 Dolby-Anlagen - einer Fernsehüberwachungsanlage und neuen Projektoren auf den neuesten Stand gebracht. Man kann ohne zu übertreiben sagen, daß dieses Kino-Center (hierzu kommen noch die Roxy-Lichtspiele) in jeder Hinsicht zu den gepflegten, modernen und gut geführten Filmtheatern der Bundesrepublik zählt. Nach einer gründlichen Ausbildung im Theaterpark der CIC in London und bei einem Konzern im Bundesgebiet ist Michael Geiger im Betrieb tätig und übernimmt in Bälde die Führung der Firma. aus: Das Filmtheater 4/82

Das Pforzheimer Rex hat als erstes Theater der Stadt eine Breitbildwand erhalten. In dem Haus von Kurt Geiger & C o. können auf einer 6X11 m großen Projektionsfläche die Formate mit Seitenverhältnis bis zu 1,85 : 1 vorgeführt werden. Normalfilme laufen im Format 1,66 : 1. Die Einrichtung (Zeiss Ikon) wurde von Rudolf Lederer, Stuttgart, besorgt. Der neue Film 58/1954

Weblinks

Kinodaten

  • 1953 Rex-Lichtspiele Bahnhofstr. 30, I. u. Gf. Kurt Geiger & Co., Straßburger Str. 21 PI. 900, 7 Tg., 23 V., Dia, App. 2 Ernemann X, Vst. Zeiss-Dominar, Str. W. 220/380 Volt, Bühne 14x7x7, Th. ja, O. ja
  • 1955 Rex-Lichtspiele Bahnhofstr. 30, Tel. 48 47, I. u. Gf. Kurt Geiger & Co., Straßburger Str. 21 Pl. 881, 7 Tg., 23 V., Dia, App. 2 Ernemann X, Vst. Zeiss-Dominar, Str; G. 35 Volt, 70 Amp., Bühne 14x7x7, Th., O., Breitwand
  • 1956
  • 1957 Rex-Lichtspiele Bahnhofstr. 30, Tel: 4847, Vers.-Bf: -Hbf., I: Kurt Geiger & Co., Gf: Josef Dittert PI: 881, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 23 V„ 2 Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar, Lautsor: Ikovox D, Bildsyst: Br., Gr.- Verh: 1 :1,85, Th., O.
  • 1958 Rex-Lichtspiele Bahnhofstr. 30, Tel: 4847, Vers.-Bf: -Hbf, I: Kurt Geiger & Co, Gf: Josef Dittert Pl: 881, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 23 V, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1959 Rex-Lichtspiele Bahnhofstr. 30, Tel: 4847, Vers.-Bf: -Hbf, I: Kurt Geiger & Co, Gf: Josef Dittert Pl: 881, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 23 V, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1960 Rex-Lichtspiele Bahnhofstr. 30, Tel: 24847, Vers.-Bf: -Hbf., I: Kurt Geiger & Co., Gf: Josef Dittert PI: 881, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 23 V., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85, Th., O.
  • 1961 Rex-Lichtspiele Bahnhofstr. 30, Tel: 24847, Vers.-Bf: -Hbf, I: Kurt Geiger & Co, Gf: Josef Dittert PI: 881, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 23 V, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1962 Rex-Lichtspiele Bahnhofstr. 30, Tel: 24847, Vers.-Bf: -Hbf, I: Kurt Geiger & Co, Gf: Anton Peroutka u. Kurt Fellenberg Pl: 881, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 23 V, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1971 Rex-Lichtsp./gr.Haus Bahnhofstr. 30, T: 24847 I: Kurt Gelger & Co. 872 P. :

Kinodaten

  • 1971 Rex-Lichtsp./kl. Haus Bahnhofstr130, T: 24847 I: s. Rex/gr, Hs,, 195 P.