Sangerhausen Lichtspiele Oberröblingen/Helme

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Oberröblingen an der Helme ist seit 2005 ein Ortsteil von Sangerhausen und nicht zu verwechseln mit Oberröblingen am See, dem heutigen Röblingen am See. [1] [2] Die Hauptstraße heißt demzufolge heute auch Oberröblinger Hauptstraße.

  • Das Kino Oberröblingen wurde zur Disco. [3]
  • Die Disco "Club 90" wurde 1996 wegen Anwohnerprotesten geschlossen. [4]

Kinodaten

  • 1928 Kyffhäuser-Lichtspiele, 220 Plätze, Inhaber: E. Bischoff, Geschäftsführer: R. Conrad
  • 1929 Lichtspiele (Saalkino), Hauptstraße, Gr: 1914, 2 Tage, 150 Plätze, Inh: Adalbert Bauer, ebenda
  • 1930 Lichtspiele (Saalkino), Hauptstraße, Gr: 1918, 2 Tage, 150 Plätze, Inh: Adalbert Bauer, ebenda
  • 1931 Lichtspiele (Saalkino), Hauptstraße, Gr: 1918, 2 Tage, 150 Plätze, Inh: Adalbert Bauer, ebenda
  • 1932 Lichtspiele (Saalkino), Hauptstraße, Gründung 1918, 2 Tage, 150 Plätze, Inhaber: Adalbert Bauer, ebenda
  • 1933 Lichtspiele (Saalkino), Hauptstraße, Gründung 1918, 2 Tage, Inhaber: Adalbert Bauer, ebenda
  • 1934 Lichtspiele (Saalkino), Hauptstraße, Gründung 1918, 1 Tag, T-F: Zeiß-Ikon, 150 Plätze, Inhaber: Adalbert Bauer, Bahnhofstr. 5
  • 1938 Bauers Lichtspiele (Mitspielstelle), Gasthaus „Goldene Aue", Sangerhäuser Straße 20, Gründung 1936, 1 Tag, 144 Plätze, Inhaber: Heinrich Bauer
  • 1939-1941 Mitspielort von Bauers Lichtspiele Allstedt/Helme