Weißwasser/O.L. Kristall-Lichtspiele (Kammer-Lichtspiele): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geschichte)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
[[Bild:Weißwasser Kristall-Lichtspiele 1959.jpg|thumb|Postkarte 1959]]
+
[[Datei:Weißwasser Kristall-Lichtspiele 1959.jpg|mini|Postkarte 1959]]
[[Bild:Weißwasser Kristall-Lichtspiele 1972.jpg|thumb|Postkarte 1972]]
+
[[Datei:Weißwasser Kristall-Lichtspiele 1972.jpg|mini|Postkarte 1972]]
[[Datei:Saal kino Weißwasser 2016.jpg|thumb|Verkaufsraum im ehemaligen Kino (2016)]]
+
[[Datei:Kristall Lichtpiele Weißwasser 1995.jpeg|mini|1995]]
[[Datei:Wsw kino 2017.jpg|thumb|Außenansicht 2017]]
+
[[Datei:Saal kino Weißwasser 2016.jpg|mini|Verkaufsraum im ehemaligen Kino (2016)]]
 +
[[Datei:Wsw kino 2017.jpg|mini|Außenansicht 2017]]
 
*Weißwasser, Kristall-Lichtspiele
 
*Weißwasser, Kristall-Lichtspiele
 
*Standort: Muskauer Straße 79
 
*Standort: Muskauer Straße 79

Aktuelle Version vom 30. Dezember 2019, 17:58 Uhr

Geschichte

Postkarte 1959
Postkarte 1972
1995
Verkaufsraum im ehemaligen Kino (2016)
Außenansicht 2017
  • Weißwasser, Kristall-Lichtspiele
  • Standort: Muskauer Straße 79
  • Eröffnung: 1920
  • Bauherr: Paul Walther
  • Architekt: -
  • Nutzung: Umbau eines ehem. Gasthofsaales, Aufgabe der Kinonutzung 2001, heute Lager

Schon ab 1904 fanden im Saal des Gasthofes „Zur Krone" Wanderkinovorstellungen statt. 1908 wurde ein Apparat fest installiert, so dass regelmäßig montags Filme gezeigt wurden. 1920 eröffnete nach einem Umbau das eigentliche Kino im Kronensaal, die sogenannten Kammerlichtspiele, für die am Giebel ein kleiner Bildwerferraum angebaut worden war. Da es durch den Krieg nur geringe Beschädigungen erlitten hatte, konnte das Kino, jetzt unter dem Namen Gloria-Theater, schon im November 1945 wieder eröffnen. 1959 erfolgte ein Umbau im Zusammenhang mit der Umstellung der Projektionstechnik auf Breitfilm und Vierkanal-Tontechnik. Dabei wurde auch der alte Eingang durch eine neue Kassenhalle ersetzt, ein massiver Vorführraum errichtet und das Kino in Kristall-Lichtspiele umbenannt. Nach 1990 betrieb die Ufa das Kino noch für einige Jahre. Nach dem Verkauf dient der ehemalige Zuschauerraum heute als Lager des benachbarten Gartencenters. aus: Carola Zeh


  • 1760: Die Schenke zu Weißwasser, das spätere Kino "Kristall-Lichtspiele", wird durch die Standesherrschaft an der häufig befahrenen Muskau-Bautzener Chaussee erbaut und an einen Wirt verpachtet. [1]
  • Als der Wirt des Hotels «Zur Krone» im Jahr 1912 in seinem Saal ein stationäres Kino plante, gab er bekannt, dass an der Giebelwand des «Kronensaales» ein Anbauhäuschen entstehen sollte, welches für den Vorführapparat bestimmt war. [2]
  • Die VVB hatte ihren Sitz in der Muskauer Straße 79/81 in der ersten Etage des ehemaligen Hotels "Zur Krone". Ab Mai 1945 war hier der Sitz der sowjetischen Militärkommandantur. Der große Saal des Hotels diente nach der Zerstörung des Kinos "Gloria-Palast" durch Kriegseinwirkungen jetzt als Kino. Glasmuseum Weißwasser
  • 1908, 20. Januar. Ab jetzt finden regelmäßig montags mit dem fest installierten Kinematographen «Apollo» Vorstellungen statt. Flimmerfreie Bilder werden nun garantiert.
  • Im Jahr 1920 eröffnete Paul Walther im Kronensaal die «Kammer-Lichtspiele». Dafür wurde am Giebel des Saals ein kleiner Kinogeräteraum angebaut. Am 28. März 1937 verstarb der Chef des Hauses, Paul Walther. Das Hotel musste Anfang der vierziger Jahre verkauft werden.
  • 1945: Das Gebäude wird nur geringfügig beschädigt. Da das gegenüber befindliche Lichtspieltheater «Glora-Palast» stark zerstört und nicht mehr aufgebaut werden kann, bewirbt sich die Inhaberin Margarete Schneider um die ehemaligen Kammer-Lichtspiele in der «Krone». Im November eröffnet sie mit ihrem Bruder das «Gloria-Theater» als erste kulturelle Einrichtung nach dem Krieg. 505 Besucher finden hier Platz.
  • 1959, 23. November. Es erfolgt um 19.30 Uhr die Eröffnung des neuen Kinos «Kristall-Lichtspiele» Weißwasser. Auf der neuen Breitwand wird der DEFA-Film «Simplon Tunnel» gezeigt. Die alte hölzerne Vorführkabine wird durch eine massive ersetzt und eine neun Meter breite Totalvisions-Vorführanlage mit vier Lautsprechersystemen für 70 000 Mark eingebaut. Der frühere Eingang durch die Hausflurtür erhält eine neue Führung und wird durch einen breiten Zutritt mit Kassenhalle ersetzt. Außerdem befand sich in Weißwasser die Kreisfilmstelle, die für die Kinos in Bad Muskau, Boxberg und Rietschen zuständig war.
  • 1984, 17. August. Im Kino der Stadt wird erstmals der Karl-May-Film «Old Surehand» gezeigt. Der Eintrittspreis soll aber in Form von Altstoffen gezahlt werden. So kann man für ein Kilogramm gebündeltes Altpapier oder Bücher und drei Gläser oder drei Flaschen und zwei Gläser eingelassen werden.
  • Im Juni 1990 übernahm die Ufa das Kino in Weißwasser.
  • 1997, 31. März. Die Ufa schließt wegen unrentablem Betrieb das Kino «Kristall-Lichtspiele». Letzte Aufführung: der deutsche Trickfilm «Kleines Arschloch.» Eine ehemalige Kinoangestellte übernimmt die Lichtspieleinrichtung in Eigenregie. [3] Das Kino wurde 2001 endgültig geschlossen, somit hat Weißwasser kein eigenes Kino mehr.
  • 2003 baute Familie Kaulfuß das «Lichtspieltheater», das frühere Kino von Weißwasser, zu einem Gartencenter um und erweiterte so seine Verkaufsfläche. [4]

Kinodaten

  • 1920 Kammerlichtspiele, Hotel zur Krone, Muskauerstraße 4, Fernspr. 63, Gegr. 1920 (Sp. 4 Tage wöchentl.) 600 Plätze, Inh: Oberlausitzer Kino-Centrale, Felix Zenkner u. K. Lehmann, (Hotel zur Krone)
  • 1921 Kammerlichtspiele, Muskauer Straße 4, Hotel „Zur Krone", F: 63, Gr: 1920 (4 Tage) 600 Plätze, Inh: Felix Zenkner u. K. Lehmann, Oberlausitzer Kino-Centrale, Weißwasser, Hotel „Zur Krone"
  • 1991 Kristall-Lichtspiele, 444 Plätze, Weisswasser, Muskauer Str. 79/81, Inh. Lausitzer Filmtheater Cottbus GmbH
  • 1992 Kristall-Lichtspiele, 444 Plätze, Weisswasser, Muskauer Str. 79/81, Inh. Ufa-Theater AG, Postfach 80 29, Graf-Adolf-Str. 96, 4000 Düsseldorf
  • 1993 Kristall-Lichtspiele, 444 Plätze, 02943 Weißwasser, Muskauer Str. 79/81, Tel. 03576/62188, Inh: Ufa-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96
  • 1995 Kristall-Lichtspiele, 444 Pl. 02943 Weißwasser, Muskauer Str. 79/81 Tel.: 03576/62188 Inh.: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96
  • 1997 Kristall-Lichtspiele, 444 Plätze, 02943 Weißwasser, Muskauer Str. 79-81, Tel: 03576/205888, Inh: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96

Weblinks