Worms Arkaden-Lichtspiele: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Die Seite wurde neu angelegt: ==Geschichte== Die Eröffnung der Arkaden-Lichtspiele dauerte 1956 etwas länger, gezeigt wurde der 4 Stunden Film Krieg und Frieden. Das Kino war das vierte von Hans W...)
 
K (Geschichte)
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
Die Eröffnung der Arkaden-Lichtspiele dauerte 1956 etwas länger, gezeigt wurde der 4 Stunden Film Krieg und Frieden. Das Kino war das vierte von Hans Wehrum, (KW, Mozart und Roxy) und wurde im Keller der KW-Lichtspiele mit 400 Plätzen als Studiokino eröffnet. Den Namen Arkarden wählte mann um den Tunnelartigen Zusgang zu den beiden Kinos etwas zu umschreiben.
+
Die Eröffnung der Arkaden-Lichtspiele dauerte 1956 etwas länger, gezeigt wurde der 4 Stunden Film Krieg und Frieden. Das Kino war das vierte von Hans Wehrum, (KW, Mozart und Roxy) und wurde im Keller der KW-Lichtspiele mit 400 Plätzen als Studiokino eröffnet. Den Namen Arkarden wählte man um den Tunnelartigen Zusgang zu den beiden Kinos etwas zu umschreiben.
  
 
Heute dürfte der Saal in dem [[Worms KW Kinocenter, KW-Lichtspiele|KW-Kinocenter]] aufgegangen sein.
 
Heute dürfte der Saal in dem [[Worms KW Kinocenter, KW-Lichtspiele|KW-Kinocenter]] aufgegangen sein.
 +
 
==Bilder==
 
==Bilder==
 
[[Bild:Worms Arkaden.jpg|500px]]<br> Der Saal der Arkarden-Lichtspiele bei seiner Eröffnung
 
[[Bild:Worms Arkaden.jpg|500px]]<br> Der Saal der Arkarden-Lichtspiele bei seiner Eröffnung

Version vom 16. Juli 2009, 09:57 Uhr

Geschichte

Die Eröffnung der Arkaden-Lichtspiele dauerte 1956 etwas länger, gezeigt wurde der 4 Stunden Film Krieg und Frieden. Das Kino war das vierte von Hans Wehrum, (KW, Mozart und Roxy) und wurde im Keller der KW-Lichtspiele mit 400 Plätzen als Studiokino eröffnet. Den Namen Arkarden wählte man um den Tunnelartigen Zusgang zu den beiden Kinos etwas zu umschreiben.

Heute dürfte der Saal in dem KW-Kinocenter aufgegangen sein.

Bilder

Worms Arkaden.jpg
Der Saal der Arkarden-Lichtspiele bei seiner Eröffnung